Ökumenisches Heiligenlexikon

Petrus von Rates

auch: von Braga
portugiesischer Name: Pedro de Rates

Gedenktag katholisch: 26. April
Übertragung der Gebeine: 23. Oktober

Name bedeutet: der Fels (griech. - latein.)

erster Bischof von Braga, Märtyrer
* in Rates in Portugal
um 60 oder - realistischer - 500im 5./6. Jahrhundert in Braga oder in Póvoa de Varzim in Portugal


Petrus wohnte der Überlieferung zufolge in Rates und traf demnach dort im Jahr 44 auf Jakobus den Großen, als der missionierend durch den Nordwesten der iberischen Halbinsel reiste. Dieser habe ihn zum ersten Bischof von Braga geweiht; dort sei er dann um 60 als Märtyrer durch Enthauptung hingerichtet worden, weil er die Menschen zum Christentum bekehrte. Eine Überlieferung erzählt, er habe eine junge heidnische Prinzessin von tödlicher Krankheit geheilt, worauhin diese Christin wurde und das Gelübde der Keuschheit ablegte, weshalb ihr Vater den Bischof tötete.

Tatsächlich lebte Petrus wohl im 5. oder 6. Jahrhundert - möglicherweise als Einsiedler - in Póvoa de Varzim; die Legende um Jakobus sollte dem Erzbistum Braga ein ehrwürdigeres Alter und eine direkte Verbindung zum Apostel verschaffen.

Die Geschichte der Auffindung der Gebeine von Petrus ähnelt der der Entdeckung von Jakobus' Reliquien in Santiago de Compostela: der Fischer == Felix aus Villa Mendo - dem heutigen Ortsteil Estela von Póvoa de Varzim - habe eines Nachts auf dem nahen, heute nach ihm benannten Hügel São Felix ein Leuchten wahrgenommen und dann die Gebeine gefunden. Er habe dann an diesem Ort als Einsiedler gelebt; aus seiner Einsiedelei entstand das Kloster Rates, das die Reliquien beherbergte; 1552 wurde diese in die Kathedrale nach Braga übertragen.

Im Weiler Casal bei Balasar steht ein Brunnen; Pater Carvalho da Costa schrieb im frühen 18. Jahrhundert in seiner Geschichte Portugals, hier habe Petrus auf der Flucht vor den Häschern getrunken, sei von Gott deren Augen verborgen worden und habe die bis heute sichtbaren Abdrücke seiner Knie hinterlassen. Die Quelle habe Heilkraft, v. a. bei Rückenschmerzen. Ein Brunnen in Rates hilft Frauen bei Unfruchtbarkeit, schwangeren Tieren gegen rachsüchtige Frauen.

Patron bei Rückenschmerzen, Unfruchtbarkeit, für schwangere Tiere, gegen rachsüchtige Frauen





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Petrus von Rates

Wikipedia: Artikel über Petrus von Rates

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Dietlinde Theodelind
Meinwerk von Paderborn
Eleutherius
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 28.05.2020

Quellen:

• http://www.catholic.org/saints/saint.php?saint_id=5379

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.