Ökumenisches Heiligenlexikon

Raimund Stephan Bou Pascual

spanischer Name: Ramon Esteban

Gedenktag katholisch: 17. Oktober

Name bedeutet: R: Rat und Schutz (althochdt.)
S: die Krone (griech.)

Priester, Märtyrer
* in Polop bei Alicante in Spanien
17. Oktober 1936 in La Nucia bei Alicante in Spanien


Raimund Stephan wurde als neu geborener Säugling ausgesetzt und von einer Familie aus dem nahen Benimantell in eine Decke gehüllt aufgefunden. Die Familie adoptierte ihn, er konnte das Priesterseminar in Valencia besuchen, wurde 1930 zum Priester geweiht und dann im Dezember 1931 Pfarrer in Planes bei Alicante. Er engagiertt sich für die Ärmsten und kümmerte sich sehr um die Katechese. Im Spanischen Bürgerkrieg wurde seine Pfarrei im Juli 1936 geschlossen. Weil er in Planes gefährdet war, ging er nach Benimantell ins Haus seiner Tante. Als er am 13. Oktober erfuhr, dass die regierungstreuen Milizionäre nach ihm suchten, gelang ihm die Flucht, aber in verschiedenen Häusern wurde ihm die Aufnahme verweigert und er beschloss, in seine Heimat zurückzukehren.

Kirche in La Nucía
Kirche in La Nucía

Als Raimund Stephan erfuhr, dass sein Vater und sein Bruder festgenommen worden waren und sich im Gefängnis befanden, beschloss er, sich zu ergeben. Im Morgengrauen wurde er in die Nähe des Friedhofs von La Nucía gebracht und dort erschossen.

Kanonisation: Raimund Stephan Bou Pascual wurde am 11. März 2001 zusammen mit weiteren 232 Märtyrern des Spanischen Bürgerkriegs durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen-





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Raimund Stephan Bou Pascual

Wikipedia: Artikel über Raimund Stephan Bou Pascual

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Carmelo Moyano Linares Gefährten
Domninus0
Johannes Skotus
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.01.2022

Quellen:
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/93444
• http://newsaints.faithweb.com/martyrs/MSPC18.htm

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.