Ökumenisches Heiligenlexikon

Witta von Büraburg

lateinisch: Albuin, auch: Albinus

Gedenktag katholisch: 26. Oktober
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Fulda

Name bedeutet: der Weiße (angelsächsisch)

erster Bischof von Büraburg
* in England
746/747 in Büraburg, beim heutigen Fritzlar-Ungedanken in Hessen


Brigida von Kildare geweihte Friedhofskirche Büraburg an der Stelle der schon im 6./7. Jahrhundert erbauten Kirche, die Sitz des Bistums wurde
Brigida von Kildare geweihte Friedhofskirche Büraburg an der Stelle der schon im 6./7. Jahrhundert erbauten Kirche, die Sitz des Bistums wurde

Witta, nach mancher Überlieferung erst Mönch auf Hy / Iona, war ein Gefährte von Bonifatius, der ihn 741/742 zum ersten Bischof von Büraburg, - dem ersten Bistum in Deutschland östlich des Limes - weihte; im Schutz der Burg auf dem Büraberg hatte Bonifatius 723/724 im nahen Geismar die Donar-Eiche gefällt. Dieses Bistum wurde 743 vom Papst bestätigt, doch schon gleich nach Wittas Tod dem Bistum Mainz angeschlossen.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Witta von Büraburg

Wikipedia: Artikel über Witta von Büraburg

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Philotheus Priester
Waningus von Fecamp
Martyrius
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.05.2021

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 10. Herder, Freiburg im Breisgau 2001

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.