Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Cäcilia Romana

italienischer Name: Cecilia

Gedenktag katholisch: 4. August
nicht gebotener Gedenktag im Dominikanerorden: 8. Juni
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum Bologna: 10. Juni

Name bedeutet: die Blinde oder: aus der (altrömischen) Familie der Cäcilier (latein.)

Nonne
* um 1203 in Rom
† 4. August 1290 in Bologna in Italien


ehemalige Kirche Santa Maria in Tempulo, im 6. Jahrhundert als Agatha von Catania geweihtes Oratorium gebaut, im 10. Jahrhundert zur Maria geweihten Kirche umgewandelt, 1310 in kriegerischen Auseinandersetzungen zerstört, später in Privatbesitz, seit 1914 im Besitz der Stadtverwaltung und als Feierhalle genutzt
ehemalige Kirche Santa Maria in Tempulo, im 6. Jahrhundert als Agatha von Catania geweihtes Oratorium gebaut, im 10. Jahrhundert zur Maria geweihten Kirche umgewandelt, 1310 in kriegerischen Auseinandersetzungen zerstört, später in Privatbesitz, seit 1914 im Besitz der Stadtverwaltung und als Feierhalle genutzt

Cäcilia stammte wohl aus der Familie Cesarini und trat sehr jung ins Kloster an Santa Maria in Tempulo in Rom ein. 1221 wurde sie von Dominikus selbst in das von ihm im Auftrag des Papstes reformierte und in seinen Orden eingegliederte Kloster San Sisto - heute San Sisto Vecchio - aufgenommen. 1223 wurde Cäcilia nach Bologna gesandt, wo Diana d'Andalò gerade das Kloster San Agnese gegründet hatte; sie sollte beim Aufbau der Gemeinschaft helfen. Cäcilia wurde dort 1237, 1252 und 1257 Priorin. Aus Cäcilias Berichten stellte ihre Mitschwester Angelica die Sammlung der Miracula beati Dominici über die von Dominikus fünfzig Jahre zuvor in Rom gewirkten Wunder zusammen, die ein wichtiger Beitrag zu seiner Lebensgeschichte wurde; viele dieser sehr detailreichen Erzählungen wurden durch die Forschung bestätigt.

Kanonisation: Cäcilia wurde 1891 seliggesprochen.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Cäcilia Romana

Wikipedia: Artikel über Cäcilia Romana

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Juliana de Collalto
index
Hiltrud von Lissies


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 30.06.2017

Quellen:
• Charlotte Bretscher-Gisinger, Thomas Meier (Hg.): Lexikon des Mittelalters. CD-ROM-Ausgabe. J.B. Metzler, Stuttgart / Weimar 2000
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 2. Herder, Freiburg im Breisgau 1994

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.