Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

John Storey

auch: Story

Gedenktag katholisch: 1. Juni

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Ordensmann, Märtyrer
* 1504 in Salisbury (?) in England
1. Juni 1571 in Tyburn, heute Teil des Stadtbezirks West End in London in England


John Storey, Sohn von Nicholas und Joan Storey, wurde Tertiar der Franziskaner. Er wurde an Hinxsey Hall in Oxford ausgebildet; dort wurde er 1535 Dozent für Zivilrecht und 1537 Direktor der Broadgates Hall - des späteren Pembroke College. 1539 wurde er als Anwalt zugelassen und heiratete Joan Watts. Vorübergehend scheint er seinen römisch-katholischen Glauben aufgegeben und den Treueeid auf König Heinrich VIII. als Oberhaupt der anglikanischen Kirche geleistet zu haben, denn 1544 bestätigte der König Storey als Professor für Zivilrecht in Oxford. 1545 wurde er als Abgeordneter für Salisbury ins englische Parlament gewählt. 1548 protestierte er gegen die im Jahr zuvor erfolgte Thronbesteigung des minderjährigen Königs Edward VI. Deshalb wurde er verhaftet, aber bald wieder entlassen; er ging mit seiner Familie ins Exil nach Löwen / Leuven in den damaligen spanischen Niederlanden und wurde Lehrer an der Universität. Nach der Thronbesteigung von Königin Maria I. Tudor der Blutigen, die mit unbändigem Einsatz die Rekatholisierung Englands vorantrieb, kehrte er im August 1553 nach England zurück, wurde Kanzler der Diözesen London und Oxford und Vorsitzender Richter im Gericht des neuen katholischen Erzbischofs von Canterbury; als solcher war er beteiligt am Prozess gegen den anglikanischen Erzbischof Thomas Cranmer.

Nach der Thronübernahme durch Königin Elizabeth I. 1558, als wieder die anglikanische Kirche förderte, kehrte John Storey auch wieder ins Parlament zurück. Im Mai 1560 verbüßte er eine kurze Haftstrafe, weil er hartnäckig die Teilnahme an öffentlichen - also: anglikanischen - Gottesdiensten abgelehnt und überall gegen die Religion, die wir jetzt bekennen, geredet und geworben hatte. 1563 wurde er abermals verhaftet, aber er konnte nach Flandern entkommen und trat dort in die Dienste des spanischen Königs Philip II. als Almosensammler für die katholischen Exilanten und des Herzogs von Alba, des Gouverneurs der Spanischen Niederlande. Storey gab seine englische Staatsangehörigkeit auf und wurde spanischer Untertan. 1570 wurde er in Antwerpen auf ein englisches Handelsschiff gelockt und über (Great) Yarmouth in Norfolk in den Tower nach London gebracht. Trotz seiner Darlegung, er könne als spanischer Untertan keinen Verrat gegen die englische Krone begehen, wurde er wegen Hochverrats angeklagt, am 2. Mai 1571 zum Tode verurteilt und dann durch Hängen, Ausweiden und Vierteilen hingerichtet.

Kanonisation: John Storey wurde am 9. Dezember 1886 von Papst Leo XIII. seliggesprochen.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über John Storey

Wikipedia: Artikel über John Storey

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Dios von Jerusalem
Johann Hüglin
Noah


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.08.2019

Quellen:
• Klemens Hogen-Ostlender, E-Mail vom 20. Oktober 2018
• https://en.wikipedia.org/wiki/John_Story_(martyr)

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.