Ökumenisches Heiligenlexikon

Kyprian der Serbe

1 Gedenktag orthodox: 16. September
Erhebung und Übertragung der Gebeine: 27. Mai
Überführung der Gebeine im Jahr 1479: 27. August

Name bedeutet: von Zypern stammend (latein.)

Metropolit von Kiew und Moskau
* in Serbien oder Bulgarien
1406 in Moskau in Russland


Kyprian war Mönch auf dem Berg Athos. Der Patriarch von Konstantinopel - dem heutigen Ístanbul - sandte ihn 1373 nach Kiew, damit er dort die Lage der Kirche erkundige. Auf Drängen des litauischen Großfürsten Algirdas - Litauen reichte damals bis ans Schwarze Meer - wurde er nach seiner Rückkehr nach Konstantinopel dort zum Metropoliten von Kiew geweiht. 1380 setzte Demetrius vom Don ihn auch als Metropoliten von Moskau ein, aber 1382 vertrieb er ihn wieder als unzuverlässig. Erst lange nach dem Tod von Alexius, dem Metropoliten von Moskau und ganz Russland - wie beim 8. Konzil von Konstantinopel vereinbart - erhielt Kyprian 1389 die Anerkennung der Herrscher von Moskau und konnte sich nun dort niederlassen, änderte aber seinen Titel Metropolit von Kiew und der ganzen Rus' nicht. Anfang des 15. Jahrhunderts konnte er sich die Metropolie Kiew und die Metropolie von Halytsch in Galizien unterstellen.

Kyprian führte in seinem Bereich den neuen byzantinischen Stil ein. Seine Umarbeitung der Lebensbeschreibung des Metropoliten Peter von Kiew, der als erster in Moskau residierte, zeigt einen kunstvollen Aufbau und schmuckreiche Sprache. Er gilt auch als Verfasser der erste Ausgabe der 1408 erschienenen Chronik Troickaja Letopis'. Außerdem stammen von ihm liturgische Werke und drei Pastoralbriefe mit Einblicken ins kirchliche Leben seiner Zeit. Die Russisch-Orthodoxe Kirchen verehrt ihn als Heiligen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Kyprian der Serbe

Wikipedia: Artikel über Kyprian der Serbe

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Zoticus Gefährten
Quintinus0
Sancha
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.11.2022

Quellen:
• Johannes Madey. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz † (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. IV, Herzberg 1992
• https://oca.org/saints/lives/2015/09/16/102627-repose-of-st-cyprian-the-metropolitan-of-moscow-and-all-russia - abgerufen am 13.11.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: