Ökumenisches Heiligenlexikon

Laurentinus Sossius

italienischer Name: Lorenzino Sossio
auch: von Marostica

Gedenktag katholisch: abgeschafft
bis 1965: 15. April

Name bedeutet: der kleine Lorbeergeschmückte oder: Mann aus Laurentum (latein.)

Märtyrer
15. April (?) 1485 in Marostica bei Bassano del Grappe in Italien


Kapelle an Laurentinus' Todesort
Kapelle an Laurentinus' Todesort

Der fünf Jahre alte Laurentinus Sossius wurde angeblich in der Karwoche 1485 Opfer eines Ritualmordes. Das tote, den Leuten unbekannte Kind wurde demnach an der heute mit einer Kapelle angezeigten Stelle auf freiem Feld nahe Marostica gefunden, ihm wurde dann der Name zugeschrieben und ein Ritualmord durch Juden aus dem nahen Bassano del Grappa. Dies führte zur Vertreibung der Juden aus Vicenza und der ganzen Gegend, angeordnet vom venezianischen Dogen Marco Barbarigo am 21. April 1486.

Anlässlich eines Besuches des Bischofs von Padua, Pietro Barozzi, im damaligen Franziskanerkloster in Marostica 1488 wurde dokumentiert, dass dort der Leichnam eines anonymen Kindes aufbewahrt wird, das die Bevölkerung für einen Märtyrer hält. Der Bischof untersuchte den Leichnam und missbilligte die Verehrung, das hatte aber keine Auswirkung, das Volkes setzt die Verehrung mit stillschweigender Duldung der Bischöfe fort. Als das Kloster 1810 aufgelöst wurde, wurde der Leichnam des Kindes in eine dafür angebaute prachtvolle Kapelle in die Pfarrkirche Santa Maria Assunta übertragen.

Nach dem 2. Vatikanischen Konzil wurde Laurentinus' Verehrung offiziell aufgegeben, tatsächlich ist sie noch immer vorhanden, auch die Straße an der Pfarrkirche ist nach ihm benannt. Die Kapelle in der Kirche mit Laurentinus' Sarkophag aus dem Jahr 1910 ist nun Kapelle der Familien und der Kinder benannt.

Kanonisation: In der Bulle Beatus Andreas vom 22. Februar 1755, die den Kult für Andreas von Rinn bestätigte, erwähnte Papst Benedikt XIV. auch den angeblichen Ritualmord an Laurentinus. Dessen Verehrung wurde am 31. August 1867 von Papst Pius IX. bestätigt, aber nach den Verlautbarungen des 2. Vatikanischen Konzils - jedenfalls offiziell - aufgehoben.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Laurentinus Sossius

Wikipedia: Artikel über Laurentinus Sossius

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Jose Oriol
Paul I
Johannes Antonius Farina
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 06.07.2021

Quellen:
• https://it.wikipedia.org/wiki/Lorenzino_Sossio

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.