Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria von der unbefleckten (Empfängnis Marias) vom Kreuz

spanischer Name: María Purísima de la Cruz
Taufname: María Isabel Rafaela Amanda Elvira Teresa Ramona Euqueria de la Santísima Trinidad

Gedenktag katholisch: 31. Oktober
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum Sevilla

Name bedeutet: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)

Generaloberin
* 20. Februar 1926 in Madrid in Spanien
31. Oktober 1998 in Sevilla in Spanien


Maria von der unbefleckten (Empfängnis Marias) vom Kreuz
Maria von der unbefleckten (Empfängnis Marias) vom Kreuz

Maria Isabel Salvat y Romero war das dritte von acht Kindern von Ricardo Salvat Albert, einem Professor an der Handelsschule, und der Margarita Romero Ferrer, die Philosophie und Literatur studiert hatte und sehr religiös war. Sie besuchte das Kolleg der allerseligsten Jungfrau Maria, das von irischen Nonnen als Schule im Sinne von Maria Ward geleitet wurde. Im Spanischen Bürgerkrieg floh die Familie im Juli 1936 und kehrte im September 1939 nach Madrid zurück, wo Maria Isabel ihre Schulausbildung beendete, bis 1944 an der Universität studierte und als Bachelor abschloss. Noch im selben Jahr trat sie in Sevilla den Hermanas de la Cruz, den Schwestern vom Kreuz, bei mit dem Ordensnamen Maria von der unbefleckten (Empfängnis der Gottesmutter Maria) vom Kreuz. Ab 1947 arbeitete sie als Lehrerin an Schulen ihres Ordens, ab 1956 an der Ordensschule in Estepa bei Sevilla, wo sie 1959 zur Oberin des Klosters ernannt wurde. 1970 wurde sie Generalrätin des Ordens, 1971 Oberin des Kloster in Villanueva del Río y Minas bei Sevilla und 1977 Generaloberin des Ordens im Mutterhaus in Sevilla.

Maria von der unbefleckten (Empfängnis Marias) vom Kreuz wurde in der Krypta der Kirche des Mutterhauses in Sevilla neben der Ordensgründerin Angela vom Kreuz bestattet.

Kanonisation: Maria von der unbefleckten (Empfängnis Marias) vom Kreuz wurde am 18. September 2010 von Monsignore Angelo Amato, dem Präfekten der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, in Sevilla im Stadion La Cartuja im Auftrag von Papst Benedikt XVI. selig- und am 18. Oktober 2015 in Rom von Papst Franziskus heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria von der unbefleckten (Empfängnis Marias) vom Kreuz Salvat y Romero

Wikipedia: Artikel über Maria von der unbefleckten (Empfängnis Marias) vom Kreuz Salvat y Romero

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Anna von Nowgorod
Dometios
Hermann von Marienstatt
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.08.2022

Quellen:
• https://es.wikipedia.org/wiki/Mar%C3%ADa_de_la_Pur%C3%ADsima - abgerufen am 19.08.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.