Ökumenisches Heiligenlexikon

Maxentius von Saint Maixent

französischer Name: Maixent
auch: von Agde, vom Poitou
Taufname: Adjutor

Gedenktag katholisch: 26. Juni

Name bedeutet: der Größte (latein.)

Priester, Einsiedler, erster Abt in Saint Maixent
* um 448 in Agde im Languedoc in Frankreich
26. Juni 515 in St-Maixent, heute St-Maixent-l'École bei Poitiers in Frankreich


Adjutor wurde in seiner Heimatstadt in dem von == Severus von Agde gegründete Kloster ausgebildet. Auf der Suche nach größerer Askese ging er nach Norden, schloss sich um 480 - an der Stelle der heutigen Kirche St-Maixent in St-Maixent-l'École - als Einsiedler dem Priester Agapius / Agapitus an und nahm den Ordensnamen Maxentius an. Unter Maxentius wuchs die Einsiedelei um 500 zum Saturninus von Toulouse geweihten Kloster und Maxentius wurde dessen erster Abt. Als Abt empfing er auch Merowingerkönig Chlodwig I.,was die Bedeutung des Kloster zeigt. Im Alter zog Maxentius sich in eine abgesonderte Zelle zurück; dort hatte er des öfteren himmlische Erscheinungen, schließlich sagte er Tag und Stunde seines Todes voraus.

Von Maxentius werden viele Wundertaten berichtet. Ein sieben Monate alter Knaben konnte bei seiner Taufe das Glaubensbekenntnis selbst sprechen. Einen toten Knaben erweckte Maxentius zum Leben, Wahnsinnige heilte er mit geweihtem Brot. Als seine Mönche in großer Sonnenhitze heftigen Durst litten, steckte er - wie einst Mose - seinen Stab in die Erde und sogleich sprudelte eine frische Quelle hervor. Ein Bauer, der gelähmt worden war, weil er am Sonntag gearbeitet hatte, wurde nach drei Jahren durch Maxentius' Fürbitte geheilt, desgleichen eine gelähmte Webersfrau, die ebenfalls sonntags gearbeitet hatte.

Maxentius starb im Ruf der Heiligkeit. Das Kloster Saint-Saturnin in St-Maixent-l'École wurde später ihm geweiht. In der Abteikirche wurden seine Gebeine 1059 erhoben.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maxentius von Saint Maixent

Wikipedia: Artikel über Maxentius von Saint Maixent

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Zosimus Tekla
Humbert von Fritzlar
Anthimos
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 16.08.2022

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Abbatiale_Saint-Maixent_de_Saint-Maixent-l%27%C3%89cole - abgerufen am 15.08.2022
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Maixent_du_Poitou - abgerufen am 15.08.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.