Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Sigisbert von Disentis

Gedenktag katholisch: 11. Juli
gebotener Gedenktag im Bistum Chur: 12. Juli

Name bedeutet: der glänzende Sieger (althochdt.)

Glaubensbote in der Zentralschweiz, Klostergründer
* in Irland
† Mitte des 8. Jahrhunderts in Disentis (?) in der Schweiz


Sigisbert kam der Überlieferung nach als Schüler von Kolumban und Gallus aus Irland und ließ sich zuerst im Urserental nieder. Er sammelte eine Schar Mönche um sich und errichtete an der Stelle des heutigen Disentis eine Zelle. Dabei wurde er von dem Churrhätier Placidus unterstützt. Fürst Viktor von Chur fürchtete aber um die Selbständigkeit Churrhätiens und ließ Placidus ermorden.

Nach seinem Tod wurde Sigisbert neben Placidus bestattet. An ihrem Grab entstand das Benediktinerkloster Disentis, das älteste heute noch bestehende Benediktinerkloster der Schweiz.

Sigisbert und Placidus, Relief, 1886 - 1492, im Hochaltar der Kathedrale in Chur
Jakob Ruß: Sigisbert und Placidus, Relief, 1886 - 1492, im Hochaltar der Kathedrale in Chur

Nach anderer Überlieferung war Sigisbert ein Franke, der Anfang des 8. Jahrhunderts zusammen mit Placidus in der Gegend um Disentis missionierte. Die beiden gerieten in Konflikt mit dem Statthalter Victor von Chur, der der letzte Vertreter des altrömischen Gedankens und der Selbständigkeit Churrhätiens war. Aus Rücksicht auf das Frankenreich ließ er nicht Sigisbert, sondern Placidus ermorden. Sigisbert bestattete Placidus, verstarb jedoch auch kurze Zeit später. Am Ort ihrer Gräber entstand demnach wenig später die Benediktinerabtei Disentis.

Kanonisation: Die Verehrung von Sigisbert und Placidus wurde 1905 genehmigt.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Sigisbert von Disentis

Wikipedia: Artikel über Sigisbert von Disentis

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Bertha von Blangy
Bernhard Achmed
Basilius Mönch


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.09.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.