Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Zosimus von Syrakus

Gedenktag katholisch: 30. März

Gedenktag orthodox: 21. Januar, 30. März

Gedenktag armenisch: 11. Februar

Name bedeutet: der Lebendigste (griech. - latein.)

Mönch, Bischof von Syrakus
* um 570 in Italien
† um 662 in Syrakusai, heute Siracusa auf Sizilien in Italien


Zosimus kam im Alter von sieben Jahren ins Benediktinerkloster Santa Lucia in Syrakusai, nach dem Tod seines Lehrers Faustus um 607 wurde er dort Abt. Die Überlieferung erzählt, dass die Brüder des Klosters nach Faustus' Tod alle vor Bischof Johannes erschienen, damit der unter ihnen den neuen Abt auswähle; den bescheidenen und unscheinbaren Zosimus hatten sie zurückgelassen, was sie dem Bischof erst nach dessen zweiter Rückfrage einräumten, woraufhin der Zosimus ins Amt ernannte. 648 wurde Zosimus - gegen sein ursprüngliches Sträuben - Bischof von Syrakusai. In dieser Zeit wurde in Syrakusai der Sitz des Bischofs von der Kirche S. Giovanni vor den Stadttoren an den heutigen Dom neben seinem Benediktinerkloster verlegt und der griechische Ritus eingeführt; die Stadt gehörte seit 535 zum oströmischen Reich und war 660 bis 668 sogar Regierungssitz des oströmischen Kaisers. Zosimus' Frömmigkeit und seine Liebe zu den Armen machten ihn zum Vorbild.

Dokumentiert ist, dass Bischof Zosimus den Juden verbot, ein Grundstück zum Bau einer Synagoge zu kaufen; erst nach Intervention eines byzantinischen Beamten erhielten sie die Erlaubnis. Deren Grundstein ist in den Ruinen an der Kirche S. Giovanni erhalten.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon noch nicht online

Der Dom in Siracusa ist täglich außer sonntags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr, im Sommer bis 18.30 Uhr, zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 2 €. (2017)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Zosimus von Syrakus

Wikipedia: Artikel über Zosimus von Syrakus

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Agrippina von Rom
Gunther von Regensburg
Quiriacus


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 09.04.2017

Quellen:

• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 10. Herder, Freiburg im Breisgau 2001
• https://it.wikipedia.org/wiki/Marciano_di_Siracusa
• https://it.wikipedia.org/wiki/Duomo_di_Siracusa

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.