Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Alois Grimm

Gedenktag katholisch: 11. September

Name bedeutet: der ganz Weise (latein. Form von Alwis, althochdt.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* 24. Oktober 1886 Külsheim in Baden-Württemberg
† 11. September 1944 in Brandenburg-Görden in Brandenburg


Alois Grimm trat 1907 in Feldkirch in den Jesuitenorden ein, 1918 wurde er zum Priester geweiht. Er wirkte ab 1928 als Lehrer und Jugenderzieher an der Stella Matutina, dem Gymnasium des Jesuitenordens in Feldkirch und nach dessen Schließung durch die austrofaschistische Dollfuß-Regierung 1933 und der Verlegung nach St. Blasien im Schwarzwald am dortigen Kolleg. Nachdem auch dieses 1939 durch die Nationalsozialisten zwangsweise geschlossen wurde, kehrte Grimm nach Feldkirch zurück und wirkte als Prediger und Seelsorger. Seine Kontakte zu Jugendlichen, die er über das gewaltsame Wesen des NS-Regimes aufzuklären versuchte, sowie sein offenes Kanzelwort in der Nikolauskirche waren den Nazis ein Dorn im Auge. Zwei als Konversionsbewerber verkappte Spitzel der Gestapo missbrauchten sein Vertrauen und lieferten ihn aus. Im Oktober 1943 wurde Pater Grimm nach der Messe in der Antoniuskapelle verhaftet unter der damals üblichen Anschuldigung der Wehrkraftzersetzung und zunächst ins Gestapo-Gefängnis nach Innsbruck, dann gleich weiter nach München und später nach Berlin überstellt. Im August 1944 fand die Verhandlung vor dem Volksgerichtshof statt. Er wurde er mit 24 anderen Verurteilten in Brandenburg-Görden zum Schafott geführt.

In seinem letzten Brief schrieb Alois Grimm:
Trauert nicht über mich. Ich gehe heim, ihr müsst noch ausharren. Ich gebe mein Leben für das Reich Gottes, das kein Ende nimmt, für die Gesellschaft Jesu, für die Jugend, für die Religion unserer Heimat. Ich bemühe mich, durch mein Sterben den Tod des Heilands zu verherrlichen und ihm ähnlich zu werden.

In seinem Geburtsort Külsheim und an Orten seines Wirkens, so in Feldkirch, sind Straßen und Schulen nach Alois Grimm benannt.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Alois Grimm

Wikipedia: Artikel über Alois Grimm

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Georg Häfner
Berthold von Garsten
Renata von Bayern


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.05.2018

Quellen:
• http://dioezesefiles.x4content.com/page-downloads/direktorium_ibk.pdf
• Franz Daxecker, http://www.bautz.de/bbkl/g/grimm_al.shtml
• http://www.kath-kirche-vorarlberg.at/organisation/katholisches-bildungswerk-vorarlberg/artikel/gedenkfeier-und-vortrag-in-erinnerung-an-pater-alois-grimm-sj-1886-1944

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.