Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Bernhard von Calvó

auch: von Calbo, von Vich
auch: Bernat
spanischer Name: Bernardo

Gedenktag katholisch: 25. Oktober
gebotener Gedenktag im Erzbistum Tarragona und im Bistum Vic
nicht gebotener Gedenktag im Zisterzienserorden

Name bedeutet: der Bärenstarke (althochdt.)

Abt in Santes Creus, Bischof von Vich
* ? auf dem Landgut Calvó nahe Reus bei Tarragona in Spanien
26. Oktober 1243 in Vich / Vic bei Barcelona in Spanien


Bernhard war Kanoniker und Generalvikar an der Kathedrale in Tarragona. Nach einer schweren Krankheit trat er 1214 ins Zisterzienserkloster Santes Creus bei Tarragona ein. 1225 wurde er dort Abt. Als Abt nahm er 1228 teil an der Tagung der Cortes, der Ständeversammlung, sowie an den ProvinzialyynodenSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in Lleida 1229 und in Tarragona 1230. 1233 wurde er - wohl aufgrund seiner guten Beziehungen zum Adelsgeschlecht der Montcada - zum Bischof von Vic gewählt, musste dort aber gegen Widerstände kämpfen. 1235 ernannte Papst Gregor IX. ihm zum Inquisitor gegen die Waldenser in der Kirchenprovinz Tarragona. König Jakob I. von Aragón unterstützte er 1238 bei der Eroberung von Valencia, 1239 und 1243 spilte er eine maßgebliche Rolle bei den Provinzialsynoden in Tarragona. Gerühmt wurde Bernhard ob seiner untadligen Lebensführung, sein Bistum aber brachte er in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Bernhards Grab ist in der Kathedrale in Vic.

Bernhards Sarg in der Kathedrale in Vic
Bernhards Sarg in der Kathedrale in Vic

Kanonisation: Bernhard wurde am 25. September 1710 durch Papst Clemens XI. heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Bernhard von Calvó

Wikipedia: Artikel über Bernhard von Calvó

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Maria Tempelgang
Kasimir von Polen
Conwoion der Grosse


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.11.2018

Quellen:
• Charlotte Bretscher-Gisinger, Thomas Meier (Hg.): Lexikon des Mittelalters. CD-ROM-Ausgabe J.B. Metzler, Stuttgart / Weimar 2000
• https://es.wikipedia.org/wiki/Bernardo_Calb%C3%B3

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.