Ökumenisches Heiligenlexikon

Claudius Granzotto

Taufname: Richard
italienische Namen: Claudio / Riccardo

Gedenktag katholisch: 15. August
im Franziskanerorden und im Bistum Vicenza: 2. September

Name bedeutet: der Hinkende / aus dem (altröm.) Geschlecht der Claudier (latein.)

Ordensmann, Künstler
* 23. August 1900 in Santa Lucia di Piave bei Treviso in Italien
15. August 1947 in Chiampo vei Vicenza in Italien


Bild in der Kirche San Francesco Grande in Padua
Bild in der Kirche San Francesco Grande in Padua
Salvatore Grillo: Statue vor der Pfarrkirche in Santa Lucia di Piave
Salvatore Grillo: Statue vor der Pfarrkirche in Santa Lucia di Piave

Richard war das jüngste von neun Kindern einer Bauernfamilie. Als er neun Jahre alt war, starb sein Vater. Richard arbeitete dann als Zimmermann und Schuhmacher, ab seinem 15. Lebensjahr diente er drei Jahre lang in der italienischen Armee. Dann studierte er an der Akademie der schönen Künste in Venedig, die er 1929 mit Auszeichnung abschloss. 1933 trat er mit dem Ordensnamen Claudius im Kloster San Francesco del Deserto auf der gleichnamigen Insel in Venedig in den Orden der Franziskaner-Minoriten ein, wo er bekannt wurde durch sein Leben des Gebets, seine Arbeit mit den Armen und seine großen künstlerischen Sachkenntnisse und Fähigkeiten. 1936 kam er ins Kloster nach Vittorio Veneto

Von Claudius gestaltete Statue der Lucia von Syrakus, 1933, in der Pfarrkirche in Santa Lucia di Piave
Von Claudius gestaltete Statue der Lucia von Syrakus, 1933, in der Pfarrkirche in Santa Lucia di Piave

Claudius starb im Kloster in Chiampo, wo er die Lourdes-Grotte errichtet hatte, nachdem zwölf Tage zuvor in der Neurologie des Krankenhauses in Padua ein Gehirntumor entdeckt worden war.

Claudius' Grab ist neben seiner Lourdes-Grotte in Chiampo, die zum Ziel vieler Wallfahrten geworden ist; deshalb wurde neben der Lourdes-Grotte eine große, moderne Kircher erbaut.

Kanonisation: Claudius wurde am 20. November 1994 durch Papst Johannes Paul II. in Rom seliggesprochen.

Ikone in der Pfarrkirche in Santa Lucia di Piave
Ikone in der Pfarrkirche in Santa Lucia di Piave

Das Kloster San Francesco del Deserto auf der gleichnamigen Insel in Venedig ist täglich außer montags von 9 Uhr bis 11 Uhr und von 15 Uhr bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Die Insel ist nur mit Privatbooten zu erreichen, am besten mit dem Boot, das vom 1. April bis 31. Oktober täglich um 14.30 Uhr von der Vaporetto-Anlegestelle in Burano abfährt mit einer Stunde Aufenthalt auf der Klostersinsel, Hin- und Rückfahrt kosten 11 €. (2021)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Claudius Granzotto

Wikipedia: Artikel über Claudius Granzotto

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Konstantin
Georg Neumark
Fortunatus8
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.07.2021

Quellen:
• http://saints.sqpn.com/blessed-claudio-granzotto
• https://it.wikipedia.org/wiki/Claudio_Granzotto
• http://www.frativittorioveneto.it/Profilo%20Biografico.html
• Infotafel in der Pfarrkirche in Santa Lucia di Piave

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.