Ökumenisches Heiligenlexikon

John Bodey

1 Gedenktag katholisch: 2. November

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Märtyrer
* in Wells in Somerset in England
2. November 1583 in Andover in Hampshire in England


John Bodey, Sohn eines ein reichen Kaufmanns, studierte Jura in Winchester und am New College in Oxford und schloss 1576 als Magister ab. Robert Horne, der anglikanische Bischof von Winchester, vertrieb ihn ebenso wie sieben andere im Juni 1576. John ging ans englische Kolleg nach Douai, studierte Zivilrecht und kehrte im Februar 1578 nach England zurück, wo er Schulrektor in der Gegend von Winchester war. 1580 wurde er verhaftet, im Gefängnis in Winchester gefangen gehalten und im April 1583 zusammen mit dem Schulmeister John Slade wegen Hochverrats verurteilt, weil er die Herrschaft des Königs über die Kirche leugnete. Eine Berufungsverhandlung im August 1583 in Andover in Hampshire bestätigte das Urteil. John Bodey wurde dann gehängt, gestreckt und geviertelt.

Auch John Bodeys Bruder Gilbert, der 1581 zusammen mit Alexander Briant verhaftet worden war, wurde gefangen genommen, aber gegen Kaution freigelassen; er floh nach Reims.

Kanonisation: John Bodey wurde am 15. Dezember 1929 als einer der 104 Märtyrer von England und Wales durch Papst Pius XI. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über John Bodey

Wikipedia: Artikel über John Bodey

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Theresia Benucci
Adelwiva
Alexander
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 15.08.2022

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/John_Bodey - abgerufen am 20.07.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: