Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Joseph Antonius Tovini

italienischer Name: Elisabetta

Gedenktag katholisch: 16. Januar
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Brescia

Name bedeutet: J: Gott hat hinzugefügt (hebr.)
A: der vorne Stehende (latein.: aus dem Geschlecht der Antonier)

Ordensgründer
* 14. März 1841 in Cividate Camuno bei Brescia in Italien
† 16 Januar 1897 in Brescia in Italien


Joseph Antonius Tovini, erstes von sieben Kindern, war ein eifriger Schüler; 1853 starb seine Mutter. 1858 wurde er in das von Nicola Mazza gegründete Kolleg für arme Jugendliche in Verona aufgenommen. Im Jahr danach starb sein Vater, Joseph Antonius wurde Haushaltsvorstand seiner Geschwister. 1865 schloss er, der dem Driten Orden der Franziskaner beigetreten war, sein Jurastudium an der Universität in Pavia ab, arbeite dann in einem Anwaltsbüro in Brescia und erhielt 1868 die Zulassung als Anwalt. 1875 heiratete er Emilia Corbolani, mit der er zehn Kinder bekam. Von 1871 bis 1874 war er Bürgermeister seiner Heimatgemeinde; hier war er beteiligt an der Gründung der Banca di Valle Camonica, der Bank für das Tal, und an der Durchsetzung des Baus einer Eisenbahnlinie, die die Isolierung des Tal beenden sollte. Zurück in Brescia engagierte er sich in katholischen Vereinigungen und gründete dort 1888 die Bank San Paolo sowie 1896 in Mailand die Banco Ambrosiano. Ziel der Banken sollte die Unterstützung katholischer Einrichtungen - vor allem im Bildungsbereich - und die Sicherstellung ihrer finanziellen Autonomie sein.

Nachdem die Banco Ambrosiano in den 1960er Jahren expandierte und unter anderem eine Holdinggesellschaft im steuerfreundlichen Luxemburg und im Jahrzehnt darauf u. a. eine Filiale auf den Bahamas eröffnet hatte und die Vatikanbank Hauptaktionär war, spielte sie eine wichtige Rolle in der Verschwörung der Liga Propaganda Due - P2; es waren Briefkastengesellschaften gegründet worden zur Geldwäsche aus Kokaingeschäften, um damit die Politik in Italien zugunsten der konservativen Partei Democraza Cristiana zu beeinflussen. Der Präsident der Bank, Roberto Calvi, wurde 1982 wegen Geldwäsche, Unterschlagung und Beteiligung an politischen und finanziellen Verbrechen angeklagt, tauchte unter und wurde 1982 tot an einem Strick hängend an einer Brücke in London gefunden. 1987 brach die Bank mit rund drei Milliarden US-Dollar Schulden zusammen, Ende der 1980-er Jahre entstand sie als Nuovo Banco Ambrosiano wieder und ging 1998 in der neuen Großbank Intesa auf.

Kanonisation: Joseph Antonius Tovini wurde am 20. September 1998 durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Joseph Antonius Tovini

Wikipedia: Artikel über Joseph Antonius Tovini

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Gunthildis von Suffersheim
Johannes von Camarro
Juliana von Falconieri


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.11.2016

Quellen:
• https://it.wikipedia.org/wiki/Giuseppe_Tovini
• http://www.collegiomazza.it/residenze/verona-maschile/
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/91180
• https://de.wikipedia.org/wiki/Banco_Ambrosiano