Ökumenisches Heiligenlexikon

Mansuetus von Mailand

italienischer Name: Mansueto


Mansuetus war ein Sohn der sehr reichen und mächtigen römischen Familie Savelli, die über Rom herrschte; aus ihren Reihen stammten auch ein Papst und viele Geistliche am päpstlichen Hof. Mansuetus Savelli wurde 672 als Nachfolger von Ampelius Bischof von Mailand. Auf den SynodenSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in Mailand 679 und im Lateranspalast in Rom im selben Jahr stellte er sich gegen den Monotheletismus. Seine synodalen Verfügungen wurden von Papst Agatho hoch geschätzt und wurden auch Grundlage der Beschlüsse des 3. Konzils von Konstantinopel. Mansuetus starb an der Pest.

Erhalten ist ein Brief von Mansuetus an Kaiser Konstantin IV.

Mansuetus wurde in der Kirche San Stefano Maggiore, nach anderer Überlieferung in der Basilika Sant'Ambrogio bestattet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Mansuetus von Mailand

Wikipedia: Artikel über Mansuetus von Mailand

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Maria de Velasco
Johannes Waraswatsche
Serapion von Antiochia
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.03.2024

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://it.wikipedia.org/wiki/Mansueto_Savelli - abgerufen am 30.08.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: