Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Theodoret von Kyrrhos

griechischer Name: Θεοδώρητος

Gedenktag orthodox: -

Name bedeutet: Gottes Geschenk (griech. - latein.)

Mönch, Bischof von Kyrrhos
* 393 in Antiochia, heute Antakya / Hatay in der Türkei
um 460 im Kloster Nikertai bei Apamea, heute Qualaat Al Madiq in Syrien


Theodoret war das Kind einer Mutter, die zwölf Jahre lang kinderlos geblieben war; der Einsiedler Makedonios versprach seine Geburt unter der Bedingung der Hingabe des Kindes an Gott, woraus der Name entstand. Er wurde unter der Obhut von Asketen erzogen und erlangte ein sehr umfangreiches klassisches Wissen; manche unsichere Überlieferung nennt ihn Schüler von Theodor von Mopsuestia - den heutigen Ruinen bei Yakapınar -, der ein Anhänger des Nestorianismus war, und erzählt, er habe Predigten von Johannes „Chrysostomus” gehört. In jungen Jahren wurde Theodoret Lektor in seiner Heimatstadt und um 415 Mönch im Kloster Nikertai bei Apamea. Um 423 wurde er Bischof von Kyrrhos. Er führte mehr als 1000 Anhänger des Markionismus in seine Diözese zurück, dazu viele Anhänger des Arianismus und andere Abtrünnige, zudem errichtete er Kirchen und stattete sie mit Reliquien aus. Er ließ Bäder, Brücken, Hallen und Aquädukte errichten, berief Rhetoriker und Ärzte. An die verfolgten Christen im persischen Armenien sandte er Ermutigungsschreiben und nahm vor der Herrschaft der Vandalen geflüchtete Christen aus Karthago auf.

Theodoret verteidigte 431 beim Konzil von Ephesus die Lehren des Nestorianismus, denn er wollte eine Aussöhnung mit Nestorius erreichen. Daran hielt er auch 436 gegen Cyrill von Alexandria fest und wurde dafür 449 auf der SynodeSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in der Marienkirche in Ephesus - der so genannten Räubersynode - ohne Anhörung verurteilt und exkommuniziert, seine Schriften sollten verbrannt werden. Theodoret musste Kyrrhos verlassen und zog sich in sein Kloster bei Apamea zurück. Er appellierte an Papst Leo I. „den Großen”, nach dem Tod von Kaiser Theodosius II. 450 wurde sein Gesuch nach Aufhebung der gegen ihn gerichteten Urteile erhört, 451 wurde er nach Unterzeichnung einer Verurteilung Nestorius' rehabilitiert.

Theodoret hinterließ eine große Anzahl von Werken, darunter insbesondere eine griechische Fortsetzung der Kirchengeschichte des Eusebius von Cäsarea in fünf Bänden, die die Zeit bis zum Beginn der Auseinandersetzungen um den Nestorianismus behandelt; hier findet sich viel Material zum Streit um den Arianismus. Besondere Bedeutung erhielt das Werk in seiner lateinischen Übersetzung im Mittelalter auch in der Westkirche. Darüber hinaus verfasste Theodoret Lehrschriften über viele alttestamentlicheWir verwenden den Begriff Altes Testament, wissend um seine Problematik, weil er gebräuchlich ist. Die hebräische Bibel, der „Tanach” - Akronym für „Torah” (Gesetz, die fünf Bücher Mose), „Nevi'im” (Propheten) und „Kethuvim” (Schriften) - hat aber natürlich ihre unwiderrufbare Bedeutung und Würde. Bücher, eine Apologetik zur griechischen Philosophie, ein Werk über die Prädestination hin zu einer moralisch und sozialen Welt, Abhandlungen über die Dreieinigkeit und die Christologie, dazu Briefe und verlorengegangene Schriften.

Theodoret wird in den Orthodoxen Kirchen als selig verehrt. Da er beim 2. Konzile von Konstantinopel 553 im Rahmen des Dreikapitelstreits wieder als Häretiker verurteilt wurde, erfährt er in der Westkirche keine Verehrung, große Bedeutung hat hier nur seine Kirchengeschichte.

Catholic Encyclopedia

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

  Viele Werke Theodorets und seine Lebensgeschichte gibt es bei den Documenta Catholica Omnia.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Theodoret von Kyrrhos

Wikipedia: Artikel über Theodoret von Kyrrhos

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Seiriol
Markus von Aviano
Zehntausend Märtyrer


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 28.12.2018

Quellen:
• https://orthodoxwiki.org/Theodoret_of_Cyrrhus

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.