Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Christiana von Lucca

Taufname: Oringa
auch: Christiana von Santa Croce

Gedenktag katholisch: 10. Januar

Name bedeutet: die Christin (griech. - latein.)

Klostergründerin, Nonne, Mystikerin
* um 1240 in Santa Croce sull’Arno in der Toskana in Italien
† 4. Januar 1310 daselbst


Oringa Menabuoi stammte von armen Eltern ab, musste als Kind das Vieh hüten und später als Magd bei einem Bürger in Lucca dienen; schon in jungen Jahren fiel sie auf on ihrer Frömmigkeit. 1265 unternahm sie Wallfahrten, so nach Monte Sant'Angelo auf dem Gargano, nach Loreto, zu den sieben Pilgerkirchen in Rom und nach Assisi, wo sie schweren Versuchungen ausgesetzt wurde, die ihre Reinheit prüften. Irgendwann in dieser Zeit nahm sie den Namen Christiana an. Wohl mit Almosen gründete sie 1279 in ihrer Heimatstadt das Kloster Santa Maria Novella nach der Regel der Augustinerinnen, in das sie selbst eintrat. Der Überlieferung zufolge wurde sie zusammen mit ihren Mitschwestern von Maria im Chorgesang unterrichtet und praktizierte diesen dadurch so vollkommen, dass sie später auch Männern darin Unterricht erteilen konnte. Als die Nonnen eines Tages bis zum späten Abend mit der Vorbereitung zu einem Kirchenfest beschäftiget waren und die Nacht anzubrechen drohte, blieb auf ihren Befehl die Sonne stehen. Bei ihrem Begängnis sah man demnach auch längst verstorbene Nonnen mitgehen.

Christianas Leib blieb nach der Bestattung 200 Jahre lang unverwest.

Kanonisation: Christianas Verehrung wurde wohl schon von Papst Sixtus V. um 1587 genehmigt und durch die Ritenkongregation am 15. Juni 1776 anerkannt.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Acta Sanctorum





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Christiana von Lucca

Wikipedia: Artikel über Christiana von Lucca

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Odulf
Heinrich de Osso y Cervello
Jonas von Nevers


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 30.06.2017

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/36230

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.