Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Israel

französischer Name: Israël

Gedenktag katholisch: 12. Dezember

Name bedeutet: Gotteskämpfer (hebr.)

Priester, Kanoniker
22. Dezember 1014 in Dorat bei Thiers in Frankreich


Israel war Priester und Kanoniker in Dorat; dort wurde Walter von Lesterps sein Schüler. Dann wurde Israel Propst in St-Junien bei Limoges; dieses Kloster über dem Grab des Einsiedlers == Junianus kannte schon Gregor von Tours, 866 wurde es von den Normannen zerstört, um 900 wieder aufgebaut, die - bis heute existierende - Kirche ließ Israel bauen. Schließlich kam Israel wieder nach Dorat, wo er Praecentor, Direktor, der Kanoniker wurde. Israel verfasste in der Volkssprache eine Geschichte Jesu Christi in Versen; dieses Werk ist wohl das älteste in dieser Sprache und beweist, dass die romanische Sprache schon zu seinen Lebzeiten im Gebrauch war.

1639 wurden Israels Gebeine übertragen.

Die Nachrichten über Israel stammen aus der Lebensgeschichte von = Junianus und == Amandus von Limoges. Das Kloster in St-Junien wurde im Jahr 1000 durch Papst Silvester II. säkularisiert.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Israel

Wikipedia: Artikel über Israel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Christoph Hackethal
Elisabetta Canori Mora
Gerwald


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.09.2019

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 3. Band: [I]K-L. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1869
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Saint-Junien#Moyen_%C3%82ge

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.