Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Liborius Wagner

Gedenktag katholisch: 9. Dezember
gebotener Gedenktag im Bistum Würzburg und im Dekanat Mosbach-Buchen des Erzbistums Freiburg i. Br.
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Fulda

Name bedeutet: der Gott Geopferte (griech. - latein.)
oder:
feierlicher Sprecher (keltisch - latein.)

Priester, Märtyrer
* im Dezember 1593 in Mühlhausen in Thüringen
† 9. Dezember 1631 bei Schonungen in Bayern


Liborius Wagner
Liborius Wagner

Liborius Wagner wurde evangelisch getauft und erzogen. Von 1613 vis 1617 studierte er in Leipzig, in Gotha und an der Akademie in Straßburg. Als Student verfasste er den Carmen heroicum de Spiritu Sancto, Heldengesang über den Heiligen Geist, der ihn als tiefgläubig ausweist. 1623 konvertierte er unter dem Einfluss von Jesuiten in Würzburg zum Katholizismus, trat ins Priesterseminar ein, empfing schon 1625 die Priesterweihe und wurde Priester in Altenmünster bei Schweinfurt, einem evangelisch geprägten Ort. Dort haben ihn 1631 die Schweden im Dreißigjährigen Krieg gefangen genommen. Er weigerte sich auch unter der Folter, wieder evangelisch zu werden. Nach sechs Tagen der Misshandlungen wurde er erstochen und in den Main geworfen.

Sein Leichnam wurde erst Monate später von Fischern aufgefunden. Liborius Wagner wurde 1637 in der Klosterkirche in Heidenfeld bei Schweinfurt bestattet; seine Gebeine wurden 1804 in die Pfarrkirche übertragen.

Kanonisation: Die Seligsprechung erfolgte am 24. März 1974 durch Papst Paul VI..

Martyrologium Romanum Flori-Legium

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Liborius Wagner

Wikipedia: Artikel über Liborius Wagner

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Franziska Streitel
Maria Geburt
Dötval


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.12.2018

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 6. Herder, Freiburg im Breisgau 1997

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.