Ökumenisches Heiligenlexikon

Alfanus von Salerno

italienischer Name: Alfano

Gedenktag katholisch: 9. Oktober

Name bedeutet: ?

Erzbischof von Salerno
* um 1018 in Salerno in Italien
1085/1086 in Salerno in Italien


Relief, 17. Jahrhundert, in der Krypta der Kathedrale in Salerno
Relief, 17. Jahrhundert, in der Krypta der Kathedrale in Salerno

Alfanus, Sohn einer Adelsfamilie, wurde Benediktinermönch im Kloster Montecassino, dann Abt im Benediktinerkloster in Salerno und 1057 Erzbischof der Stadt, geweiht von Papst Stephan IX. Zwei Jahre später nahm er teil an der SynodeSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet., die von Papst Nikolaus II. nach Rom einberufen wurde. 1063 begleitete er Prinz Gisulf II. von Salerno nach Konstantinopel - das heutige Ístanbul -, um eine Liga gegen die vordringenden Sarazenen zu vereinbaren, aber Gisulf überließ ihn dem Kaiser als Geisel. In Konstantinopel hatte Alfanus dann die Gelegenheit, griechische und byzantinische medizinische und philosophische Texte zu studieren. Schließlich konnte er fliehen und nach Italien zurückzukehren, wo er vom Normannenherrscher Robert Guiskard begrüßt wurde, der 1076 Salerno von den lombardischen Herrschern eroberte. Er wurde Direktor der im 9. Jahrhundert gegründeten Schola Medica Salernitana, der Medizinschule von Salerno, der ersten und wichtigsten medizinische Einrichtung in Europa und Vorläuferin der Universitäten. 1080 fand Alfanus die Reliquien des Apostels Matthäus, wozu er von Papst Gregor VII. beglückwunscht wurde. Gegen seiner Amtszeit konnnte er die neue Kathedrale der Stadt eröffnen, die Papst Gregor VII. weihte.

Alfanus war Philosoph, Theologe, Redner und Dichter, er besaß ausgezeichnete Kenntnisse der Bibel. Er hinterließ Hymnen über mehrere Heilige, ein Buch über das Geheimnis der Menschwerdung in Jesus „Christus”, eine Geschichte der Abtei Montecassino, medizinische Schriften, Gedichte und andere Werke.

Alfanus ist höchstwahrscheinlich identisch mit dem als selig verehrten Mönch Alfanus aus dem Kloster Montecassino.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Alfanus von Salerno

Wikipedia: Artikel über Alfanus von Salerno

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hesychius I von Vienne
Amalberga von Maubeuge
Pavacius von Le Mans
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 26.01.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://it.wikipedia.org/wiki/Alfano_di_Salerno

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.