Ökumenisches Heiligenlexikon

Emilie Engel

Gedenktag katholisch: 22. November

Name bedeutet: die Eifrige (latein.)

Ordensoberin
* 6. Februar 1893 in Husten, Stadtteil von Drolshagen bei Olpe in Nordrhein-Westfalen
20. November 1955 in Koblenz-Metternich in Rheinland-Pfalz


Emilie Engel war Lehrerin und lernte durch ihren Beruf Josef Kentenich kennen. Er wurde ihr geistlicher Therapeut, denn sie litt seit einem traumatischen Kindheitserlebnis im Alter von sechs Jahren unter Angstzuständen und war zudem von einer strengen religiösen Erziehung geprägt mit Furcht vor einem strafenden Gott. Kentenich half der jungen Frau durch ein Liebesbündnis mit Maria, ihre Angstzustände verschwanden und sie wurde zu einer selbstsicheren und fröhlichen Frau. Sie schloss sich als eine der ersten den 1926 durch Josef Kentenich gegründeten Schönstätter Marienschwestern in Schönstatt in Vallendar an und stieg auf zur Oberin der Westprovinz im 1950 eröffneten Institut in Koblenz-Metternich. Sie starb im Ruf der Heiligkeit.

Kanonisation: 1999 wurde der Seligsprechungsprozess für Emilie Engel eingeleitet.

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Emilie Engel

Wikipedia: Artikel über Emilie Engel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Dulcissima Hoffmann
Honoratus von Marseille
Andreas Grego von Peschiera
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 16.08.2020

Quellen:


korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.