Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Thomas von Farfa

italienischer Name: Tommaso
auch: von Maurienne

Gedenktag katholisch: 10. Dezember

Name bedeutet: der Zwilling (hebr.)

Abt in Farfa
* um 650 in Maurienne, heuteSt-Jean-de-Maurienne in Frankreich
um 720 im Kloster Farfa in den Sabiner Bergen in Italien


Gemälde, um 1600, im Museums des Klosters Farfa
Gemälde, um 1600, im Museums des Klosters Farfa

Der Benediktinermönch Thomas unternahm eine Pilgerfahrt nach Jerusalem und lebte dort drei Jahre. Am Grab von Maria wurde er in einer Vision ermuntert, nach Italien zurückzukehren und das Kloster Farfa wieder aufzubauen; dieses war um 565 durch Laurentius „den Erleuchter” errichtet, aber bereits kurz danach wieder von einfallenden Sarazenen wieder zerstört worden. Auch == Faroald II., der Herzog von Spoleto, hatte eine Vision in der ihm befohlen wurde, den Wiederaufbau zu unterstützen. Thomas leitete die um 685 erfolgte Neugründung, gilt er als dessen zweiter Gründer und führte das Kloster dann 35 Jahre lang als Abt, einer seiner Schüler war Paldo von San Vincenzo. Drei seiner Mönche sandte er aus zur Gründung des Klosters San Vincenzo al Volturno in Isernia. Thomas hatte offenbar gute Beziehungen zum Vatikan, was mehrere Reisen nach Rom belegen. In wenigen Jahrzehnten wurde das Kloster eines der berühmtesten und angesehensten Zentren des mittelalterlichen Europa.

Thomas wurde am 10. Dezember bestattet. Die Nachrichten über Thomas stammen aus der 857 verfassten Gründungsgeschichte des Klosters Farfa. Dieses erlebte im 19. Jahrhundert einen Niedergang und wurde ab 1920 durch Ildefons Schuster wieder belebt.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Thomas von Farfa

Wikipedia: Artikel über Thomas von Farfa

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Franz von Posadas
Johanna Maria Maille
Marie Schlieps


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.09.2019

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882
• https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Farfa
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/81000
• http://www.abbaziadifarfa.it/santi-di-farfa.asp

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.