Ökumenisches Heiligenlexikon

Paphnutios von Ägypten

auch: der Große, der Bekenner
koptischer Name: Ⲡⲁⲫⲛⲟⲩϯ = Paphnouti, vom ägyptischen 𓅮𓄿𓅮𓄿𓊹 - pꜢ pꜢ-nčr (sprich: pa pa-netscher) = der des Gottes

Gedenktag katholisch: 11. September

Gedenktag orthodox: 12. Juni, 11. September

Gedenktag koptisch: 9. Februar
als Konzilsvater: 5. November
bedacht in der Basilius-Anaphora      Als Anaphora (griechisch: Erhebung) wird das Hochgebet bezeichnet, das liturgisch auf das Abendmahl hinführt.

Name bedeutet: der (zu) Gott Gehörende (koptisch)

Bischof der oberen Thebais
* in Ägypten
um 360 in Ägypten


Dem Christen Paphnutios wurden in der Christenverfolgung unter Kaiser Maximinus Daja 308 ein Auge ausgestochen und die Sehne einer Kniekehle durchtrennt, dann wurde er als Zwangsarbeiter in ein Bergwerk gesteckt. 311 wurde er befreit, ging als Mönch zu Antonius dem Großen und wurde einige Jahre später zum Bischof der oberen Thebais - der Wüste bei Theben, heute Ruinen bei Al Uqsur - gewählt mit Sitz in einer Stadt namens El-Saiid. Er - oder Paphnutius - soll Thais bekehrt und drei ehemalige Räuber zu Gott geführt haben. Paphnutios lebte in strengster Askese, bekämpfte den Arianismus und nahm teil am 1. Konzil von Nicäa, wo er nach dem Zeugnis von Sozomenos mit großem Einsatz verhinderte, dass dem KlerusEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien. ein Leben im Zölibat vorgeschrieben wurde und er den Beischlaf von verheirateten Laien, die höheren Weihen empfangen haben, als legitim und keusch bezeichnete. 1 Paphnutios genoss schon zu Lebzeiten hohe Verehrung.

Patron der Bergleute

1 Diese Überlieferung wird heute weithin als legendär berachtet.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Paphnutios von Ägypten

Wikipedia: Artikel über Paphnutios von Ägypten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Philologus von Sinope
Hieronymus von Georgien Gefährten
Johannes Cala
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 05.03.2022

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• http://www.unifr.ch/iso/iso100101de.htm
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 7., Herder, Freiburg im Breisgau 1998

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.