Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Gorgonius


Gorgonius war Märtyrer in Rom, wohl in den Verfolgungen unter Kaiser Diokletian. Er wurde in den Katakomben von Marcellinus und Petrus an der Via Labicana beigesetzt und schon im Jahr 354 mit einem Fest verehrt. In der Katakombe ist er auf einem Fresko aus dem späten 5. Jahrhundert dargestellt.

Kirche San Silvestro in Capite in Rom
Kirche San Silvestro in Capite in Rom

Gorgonius' Gedenktag nannten schon das Depositio Martyrum im 4. Jahrhundert und das Martyrologium des Hieronymus. Ende des 6. Jahrhunderts verlor sich seine Verehrung in Rom. Reliquien kamen im 8. Jahrhundert in die dann nach ihm benannte Benediktinerabtei S. Gorgonii in Gorze in Lothringen, von dort ein Teil im 10. Jahrhundert nach Minden in Westfalen. Im 8. Jahrhundert übertrugen Päpste Reliquien auch in die Kirche San Silvestro in Capite und in den Petersdom. Reliquien sind auch im Kloster in Maursmünster / Marmoutier und in Cluny.

Attribute: Ritter in Plattenpanzer mit Schwert und Schild
Patron von Minden in Westfalen
Bauernregeln: Ist's Wetter an Gorgon sonnig, / bleibt's die nächsten Tage wonnig.
Ist`s St. Gorgon schön, / so wird man 40 schöne Tage sehn.
Bringt St. Gorgon Regen, / folgt ein Winter mit wenig Segen.
St. Gorgon / treibt die Lerchen davon.

Catholic Encyclopedia

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Die Katakomben von Marcellinus und Petrus sind nach Voranmeldung im Pfarrbüro unter Tel. 06 2 41 94 46 täglich außer sonnntags um 10 Uhr, 11 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr oder 16 Uhr mit Führung zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 8 €. (2017)
Der Petersdom - die Basilika Sancti Petri in Vaticano - in Rom ist täglich von 7 Uhr bis 19 Uhr, mittwochs erst ab 13 Uhr geöffnet, der Eintritt ist wie in alle Kirchen Roms frei. Die Vatikanischen Grotten unter der Peterskirche mit dem Petrusgrab sind vom linken vorderen Vierungspfeiler des Petersdoms aus zugänglich und können von 8 Uhr bis 18 Uhr kostenfrei besucht werden. Der Besuch der darunter liegenden Nekropole ist nur nach Anmeldung unter scavi@fsp.va und mit Führung möglich, diese kostet 13 €. Der Besuch des Museums in der Sakristei ist von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr möglich, der Eintritt beträgt 5 €; der Besuch des Daches des Petersdoms, von dem man auch die Kuppel besteigen kann, kostet 6 €, bei der Fahrt mit dem Aufzug 8 €. (2017)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gorgonius

Wikipedia: Artikel über Gorgonius

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Matteo Ricci
Justinus von Louvre
Liborius von Le Mans


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.08.2017

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984
• http://www.bauernregeln.net/september.html
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 4. Herder, Freiburg im Breisgau 1995

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.