Ökumenisches Heiligenlexikon

Armenischer Kalender

unbewegliche liturgische Feiern:

  6.  1.: Geburt des Herrn

13.  1.: Namensgebung des Herrn

14.  2.: Darstellung des Herrn im Tempel

  7.  4.: Mariä Verkündigung

  8.  9.: Mariä Geburt

21.11.: Darstellung der Gottesmutter im Tempel

  9.12.: Mariä Empfängnis

Adventszeit:

bewegliche liturgische Feiern der Heiligengedächtnisse (in Klammern sind die festen Gedenktage nach dem Synaxar, soweit eine Identifizierung möglich schien):

• Montag vor dem ersten (von sechs oder sieben) Adventssonntag: erster Tag des Adventsfastens

• Dienstag vor dem ersten Adventssonntag: zweiter Tag des Adventsfastens

• Mittwoch vor dem ersten Adventssonntag: dritter Tag des Adventsfastens

• Donnerstag vor dem ersten Adventssonntag: vierter Tag des Adventsfastens

• Freitag vor dem ersten Adventssonntag: fünfter Tag des Adventsfastens

• Samstag vor dem ersten Adventssonntag: Gregor Thaumaturgos (17. 11.) und Nikolaus von Myra (6. 12.) und Myron, Bischof von Kreta (9. 8.) (können auch am Samstag nach dem zweiten Adventssonntag gefeiert werden, wenn sie von Mariä Tempelgang verdrängt werden)

• erster Sonntag im Advent

• Montag nach dem ersten Adventssonntag: Juliana von Nikomedien (21. 12) und Basilissa von Nikomedien (3. und 10. 9.)

• Dienstag nach dem ersten Adventssonntag: Lucian von Antiochien (15. 10.) und Tharacus, Probus und Andronicus (12. 10.) und Onesimus, Schüler von Paulus (28. 8. und 15. 2.), und andere Schüler von Paulus

• Mittwoch nach dem ersten Adventssonntag: Fasttag

• Donnerstag nach dem ersten Adventssonntag: Clemens, Bischof von Ankyra (23. 1.) und Pankratius/Bagratius, erster Bischof von Taormina (14.7.)

• Freitag nach dem ersten Adventssonntag: Fasttag

• Samstag nach dem ersten Adventssonntag: Thaddäus (22. 12. und 10. 2.) und Bartholomäus (12.12. und 24. 8.)

• zweiter Sonntag im Advent

• Montag nach dem zweiten Adventssonntag: Januarius von Benevent (von Neapel) (26. 2.) und Mercurius der Krieger (26. 11.)

• Dienstag nach dem zweiten Adventssonntag: Jacobus Intercisus (24. 11. und 27. 11.) und Themistokles (Iravapar) (31. 12.) (Jacobus und Themistokles können auch schon am Tag vorher mit Januarius gefeiert werden)

• Mittwoch nach dem zweiten Adventssonntag: Fasttag

• Donnerstag nach dem zweiten Adventssonntag: Die heiligen Väter Ägyptens: Paulus (1. 12.) und Paulus der Einfältige (10. 12.) und Makarius der Ältere (19. 1.) und Evagrius und Johannes (31. 1.) und Johannes der Kleine (Kolobos) und Nilus (12. 11.) und Arsenius (8. 5.) und Siseos/Sisianus und Daniel und Serapion und Makarios von Alexandria (19. 1.) und Poimen und andere heilige Väter (6. 6.? oder 1. 12.?)

• Freitag nach dem zweiten Adventssonntag: Fasttag

• Samstag nach dem zweiten Adventssonntag: Nikolaus von Myra (6. 12.)

• dritter Sonntag im Advent: Beginn des Fastens von Jakob von Nisibis

• Montag nach dem dritten Adventssonntag: Menas von Alexandria (10. 12.) und Hermogenes (10.12.) und Eugraphius (10. 12.) und Johannes der freiwillig Arme (= Johannes der Kalybit (15. 1.)) und Alexis/Alexianus der freiwillig Arme (= Alexius von Edessa [17. 3.])

• Dienstag nach dem dritten Adventssonntag (bzw. nach dem zweiten, wenn der Dienstag nach dem dritten auf Mariä Empfängnis fällt): Cornelius der Hauptmann (22. 2. und 13. 9.), und Simeon, der Verwandte Jesu (17. 4. und 27. 4. und 18. 9.), und Polykarp, Bischof von Smyrna (23. 2.), und Märtyrer, die im Osten starben (2. Jahrhundert)

• Mittwoch nach dem dritten Adventssonntag: Fasttag

• Donnerstag nach dem dritten Adventssonntag: Eustratius, Märtyrer, und Auxentius, Märtyrer, und Eugenius, Märtyrer, und Orestes, Märtyrer, und Martyrius (Mardarius) (13. 12.)

• Freitag nach dem dritten Adventssonntag: Fasttag

• Samstag nach dem dritten Adventssonntag: Jakob, Bischof von Nisibis (13. 1./25. 2./15. 12.), und Marouk/Marcellus der Einsiedler (= Mar Awgin/Eugenius der Mönchsvater) (25. 2. [?]) und Melitus, Bischof in Persien (12. 11. [?]))

• vierter Sonntag im Advent

• Montag nach dem vierten Adventssonntag: Ignatius, Bischof von Antiochia (29. 1. und 20. 12.), und Addai, Bischof von Edessa (24. 12.), und Maruthas, Bischof von Niphircerta (16. 2. und 1. 6.)

• Dienstag nach dem vierten Adventssonntag: Theopompus, Bischof von Nikomedien (19. 1.), und Theonas (Synesius) (19. 1.) und Bassus, Soldat, Märtyrer, und Eusebius, Soldat, Märtyrer, und Eutyches, Soldat, Märtyrer, und Basilides, Soldat, Märtyrer unter Diokletian (20. 1.)

• Mittwoch nach dem vierten Adventssonntag: Fasttag

• Donnerstag nach dem vierten Adventssonntag: Indus, Eunuch, Märtyrer (30. 12.), und Domna, Jungfrau, Märtyrerin (30. 12.), und Clericus der Ältere, Märtyrer und 20.000 Märtyrer der Kirche von Nikomedien (28. 12.)

• Freitag nach dem vierten Adventssonntag: Fasttag

• Samstag nach dem vierten Adventssonntag: Abgar der Zeuge, König von Edessa (kann auch schon am Dienstag nach dem zweiten Adventssonntag gefeiert werden)

• fünfter Sonntag im Advent (oft beginnt danach schon der Festkreis von Weihnachten, dann werden die folgenden Gedenktage in die Lücken zwischen anderen Festkreisen verschoben oder mit anderen Gedenktagen zusammengelegt)

• Montag nach dem fünften Adventssonntag: Abraham und Khoren (beide 8. 12.) und Kosmas und Damian (beide 14. 3./1. 7./17. 10./1. 11.)

• Dienstag nach dem fünften Adventssonntag: Theodor/Theodoron Astvatzatour (anderer Name: Adeodatus [Hiztibuzd] der Perser), armenischer Märtyrer († 552) (22. 2.) (kann auch schon mit Abraham und Khoren und Kosmas und Damian gefeiert werden)

Weihnachtszeit:

in dieser Zeit werden datumsabhängige Feste gefeiert und zwar immer an den Tagen, die keine Sonntage oder Fasttage (Mittwoch/Freitag) sind:

• 24. 12. (oder 23. 12.): David, König von Israel (25. 12./26. 12.) und Jakobus der Herrenbruder (12. 2./30. 6./23. 10./25. 12.)

• 25. 12. (oder 26. 12.): Stephanus, Protodiakon, erster Märtyrer (7. 1./2. 8./15. 9./29. 10./25. 12./26. 12./27. 12.)

• 27. 12. (oder 26. 12. oder 28. 12.): Petrus, Apostel (29. 6./29. 10./25. 12./28. 12.), und Paulus, Apostel (29. 6./30. 6./29. 10./25. 12./28. 12.)

• 29. 12. (oder 28. 12.): Jakobus, Apostel (21. 2./30. 4./25. 12./29. 12.), und Johannes, Apostel (8. 5./26. 9./25. 12./29. 12.)

• Samstag nach dem fünften Adventssonntag (bzw. nach dem vierten oder am Samstag vor Weihnachten, wenn der Samstag nach dem fünften Adventssonntag durch ein anderes Fest belegt ist): Basilius der Große (1. 1.) und Gregor von Nyssa (10. 1.) und Silvester von Rom (2. 1.) und Ephraim der Syrer (28. 1.)

• 30. 12. (falls kein Sonntag): erster Tag des Weihnachtsfastens

• 31. 12.: zweiter Tag des Weihnachtsfastens

• 1. 1.: dritter Tag des Weihnachtsfastens

• 2. 1.: vierter Tag des Weihnachtsfastens

• 3. 1.: fünfter Tag des Weihnachtsfastens

• 4. 1.: sechster Tag des Weihnachtsfastens

• 5. 1.: Vorabend der Geburt des Herrn

• 6. 1.: Geburt des Herrn

• 7. 1.: zweiter Tag von Geburt des Herrn, Gedächtnistag der Toten

• 8. 1.: dritter Tag von Geburt des Herrn

• 9. 1.: vierter Tag von Geburt des Herrn

• 10. 1.: fünfter Tag von Geburt des Herrn

• 11. 1.: sechster Tag von Geburt des Herrn

• 12. 1.: siebter Tag von Geburt des Herrn

• 13. 1.: achter Tag von Geburt des Herrn, Fest der Namensgebung und Beschneidung des Herrn

Die folgenden Feste [Festkreis von Theophanie] werden unabhängig vom Wochentag der Reihe nach an den Montagen, Dienstagen, Donnerstagen und Samstagen bis zum Beginn des Osterfestkreises eingefügt. Die Mittwoche und Freitage sind immer Fasttage, sie Sonntage zählen als 1./2./3./… Sonntag nach Weihnachten. Die Gedenktage, die vor dem Osterfestkreis nicht mehr untergebracht werden können, werden in den Lücken zwischen den anderen Festkreisen gefeiert:

Geburt Johannes' des Täufers

Petrus von Alexandria (11. 1./25. 11.) und Blasius von Sebaste (11. 2.) und Absalom von Alexandria, Diakon (11. 1.)

Antonius der Große (17. 1.) (wenn es in einem Jahr eng wird, können hier auch schon Tryphon (1. 2./2. 2.), und Barsauma/Parsamius von Edessa (1. 2.) und Onuphrios (12. 6.) mitgefeiert werden)

• Theodosius der Große, Kaiser von Konstantinopel (19.1.) und die Kinder von Ephesus (= Sieben Schläfer) (24. 10.)

Kyriakos (Quiricus) (15. 7.) und Julitta (15. 7.) (wenn es in einem Jahr eng wird, können hier auch schon Gordius (3. 1.) und Polyeuktos (9. 1.) und Grigoris Ragik (Gregor Manačihr Ražik oder Pirangušnasp), Märtyrer in Armenien († 551) (2. 1.) mitgefeiert werden) (Kyriakos und Julitta können auch alleine gefeiert werden, dann werden Gordius, Polyeuktos und Grigoris später mit Vahan von Goghtn gefeiert)

• Vahan von Goghtn († 737) (28. 3.) (wenn es in einem Jahr eng wird, können hier auch schon Gordius (3. 1.) und Polyeuktos (9. 1.) und Grigoris Ragik (Gregor Manačihr Ražik oder Pirangušnasp), Märtyrer in Armenien († 551) (2. 1.) oder Eugenia die Jungfrau, Märtyrerin (16. 1.), und Philip, ihr Vater, Märtyrer, und Claudia, ihre Mutter, Märtyrerin, und Sergius, ihr Bruder, Märtyrer, und und Avitus/Apitonius, ihr Bruder, Märtyrer, und die Protus, Eunuch, Märtyrer, und Hyacinthus, Eunuch, Märtyrer, mitgefeiert werden)

Tryphon (1. 2./2. 2.), und Barsauma/Parsamius von Edessa (1. 2.) und Onuphrios (12. 6.)

• immer an einem Samstag, daher manchmal vor Kyrikos, Julitta usw.: Athanasios von Alexandria (18. 1.) und Cyrill von Alexandria (18. 1.) (wenn es in einem Jahr eng wird, kann hier schon Gregor der Theologe (25. 1.) mitgefeiert werden)

Gordius (3. 1.) und Polyeuktos (9. 1.) und Grigoris Ragik (Gregor Manačihr Ražik oder Pirangušnasp), Märtyrer in Armenien († 551) (2. 1.)

• Eugenia die Jungfrau, Märtyrerin (16. 1.), und Philip, ihr Vater, Märtyrer, und Claudia, ihre Mutter, Märtyrerin, und Sergius, ihr Bruder, Märtyrer, und und Avitus/Apitonius, ihr Bruder, Märtyrer, und die Protus, Eunuch, Märtyrer, und Hyacinthus, Eunuch, Märtyrer

• immer an einem Samstag, daher manchmal erst nach Eugenius, Macarius usw.: Gregor der Theologe (25. 1.)

• Eugenius und Macarius von Antiochia (beide 19. 12.) und Valerius, Candidus und Aquila von Trapezunt (alle drei 28. 1.)

Osterfestkreis:

• drittletzter Sonntag vor der Fastenzeit, d. h. zehnter Sonntag vor Ostern [wird allerdings als 1./2./.3. … Sonntag nach Weihnachten gezählt]: Paregentan/Barekendan des Katechumenenfastens

• Montag nach dem 3. Vorfastensonntag: erster Tag des Katechumenenfastens

• Dienstag nach dem 3. Vorfastensonntag: zweiter Tag des Katechumenenfastens

• Mittwoch nach dem 3. Vorfastensonntag: dritter Tag des Katechumenenfastens

• Donnerstag nach dem 3. Vorfastensonntag: vierter Tag des Katechumenenfastens

• Freitag nach dem 3. Vorfastensonntag: fünfter Tag des Katechumenenfastens: Gedächtnis des Propheten Jona (22. 9.)

• Samstag nach dem 3. Vorfastensonntag: Sarkis/Sergius der Krieger und Martyrios, sein Sohn, und seine vierzehn Soldaten (31. 1.)

• vorletzter Sonntag vor der Fastenzeit (wird allerdings als 1./2./.3. … Sonntag nach Weihnachten gezählt)

• Montag nach dem 2. Vorfastensonntag: Adom/Atom Gnuni und Manadschihr Rischtuni und ihre Soldaten († 449) (19. 8.)

• Dienstag nach dem 2. Vorfastensonntag: Soukiasianische Märtyrer (= Suchias, Lukian, Polyeuktos und Gefährten (27. 8. und 27. 10.)

• Mittwoch nach dem 2. Vorfastensonntag: Fasttag

• Donnerstag nach dem 2. Vorfastensonntag: Voskianische Priester: Voski (Chrysos) und Gefährten, Märtyrer (19. 9.)

• Freitag nach dem 2. Vorfastensonntag: Fasttag

• Samstag nach dem 2. Vorfastensonntag: Katholikos Sahak der Parther (= Isaak der Große) (9. 9./17. 9./25. 11.) (kann auch schon am Samstag vor dem ersten Vorfastensonntag gefeiert werden, falls durch Darstellung des Herrn verdrängt)

• letzter Sonntag vor der Fastenzeit (wird allerdings als 2./3./4. … Sonntag nach Weihnachten gezählt)

• Montag nach dem 1. Vorfastensonntag: Markus, Bischof von Arethusa (23. 3.), und Pionius, Märtyrer (12. 3.), und Cyrill, Diakon aus Phönizien (23. 3.), und Benjamin von Persien (24. 3.), und Abdulmesih, Märtyrer († 550) (14. 7.), und Ormistan, Märtyrer (24.3.), und Sayen, Märtyrer (24. 3.)

• Dienstag nach dem 1. Vorfastensonntag: Leontius, Priester, und Gefährten († 454) (2. 8.)

• Mittwoch nach dem 1. Vorfastensonntag: Fasttag

• Donnerstag nach dem 1. Vorfastensonntag: Vartan der Krieger und seine 1036 Gefährten († 451) (3. 3. und 5. 8.)

• Freitag nach dem 1. Vorfastensonntag: Fasttag

• Samstag nach dem 1. Vorfastensonntag: 150 Väter des ersten Konzils von Konstantinopel (1. 7.)

• Großer Barekendan (= erster Sonntag der Fastenzeit): Gedenken an das glückliche Leben der Ureltern im Paradies

• erster Tag der Großen Fastenzeit

• zweiter Tag der Großen Fastenzeit

• dritter Tag der Großen Fastenzeit

• vierter Tag der Großen Fastenzeit

• fünfter Tag der Großen Fastenzeit

• sechster Tag der Großen Fastenzeit: Theodor Tiro (17. 2.)

• zweiter Sonntag der Großen Fastenzeit: Sonntag der Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies

• achter Tag der Großen Fastenzeit

• neunter Tag der Großen Fastenzeit

• zehnter Tag der Großen Fastenzeit

• elfter Tag der Großen Fastenzeit

• zwölfter Tag der Großen Fastenzeit

• dreizehnter Tag der Großen Fastenzeit: Cyrill von Jerusalem (18. 3.), Judas Cyriacus, genannt Cyrill (28. 10.), und seine Mutter Anna (28. 10.)

• dritter Sonntag der Großen Fastenzeit: Sonntag des verlorenen Sohnes (Lukas 15,11 - 32)

• fünfzehnter Tag der Großen Fastenzeit

• sechzehnter Tag der Großen Fastenzeit

• siebzehnter Tag der Großen Fastenzeit

• achtzehnter Tag der Großen Fastenzeit

• neunzehnter Tag der Großen Fastenzeit

• zwanzigster Tag der Großen Fastenzeit: Johannes von Jerusalem (19. 3.) und Johannes III. von Otzun (war 717 - 728 Patriarch) (17. 4.) und Johannes von Orotni/Vorotn († 1388) (6. 1.) und Gregor von Datev († 1410) (27. 4.)

• vierter Sonntag der Großen Fastenzeit: Sonntag des Verwalters (Lukas 16,1 - 8)

• zweiundzwanzigster Tag der Großen Fastenzeit

• dreiundzwanzigster Tag der Großen Fastenzeit

• vierzwanzigster Tag der Großen Fastenzeit: Mitte der Fastenzeit

• fünfundzwanzigster Tag der Großen Fastenzeit

• sechsundzwanzigster Tag der Großen Fastenzeit

• siebenundzwanzigster Tag der Großen Fastenzeit: Vierzig Märtyrer von Sebaste (9. 3.)

• fünfter Sonntag der Großen Fastenzeit: Sonntag des Richters (Lukas 18,1 - 8)

• neunundzwanzigster Tag der Großen Fastenzeit

• dreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• einunddreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• zweiunddreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• dreiunddreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• vierunddreißigster Tag der Großen Fastenzeit: Gregor der Erleuchter – Einkerkerung in der Grube (im Jahre 286)

• sechster Sonntag der Großen Fastenzeit: Sonntag des Herannahmens (nämlich der herannahenden Passion)

• sechsunddreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• siebenunddreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• achtunddreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• neununddreißigster Tag der Großen Fastenzeit

• vierzigster Tag der Großen Fastenzeit

• Erinnerung an die Auferweckung des Lazarus

Palmsonntag

• Großer Montag: Erinnerung an den Feigenbaum (Matthäus 21,18 - 22) Gedächtnis der Erschaffung der Welt

• Großer Dienstag: Gedächtnis der zehn Jungfrauen (Matthäus 25,1 - 13)

• Großer Mittwoch: Gedächtnis des Verrats durch Judas und der Salbung in Bethanien

• Heiliger Donnerstag: Gedächtnis des Letzten Abendmahles und der Fußwaschung

• Heiliger Freitag: Gedächtnis von Leiden, Kreuzigung und Begräbnis unseres Herrn Jesu Christi

• Heiliger Samstag: Gedächtnis des Begräbnisses Jesu; Vorabend der Auferstehung unseres Herrn Jesu Christi

Ostersonntag

• zweiter Tag von Ostern: Gedächtnis der Verstorbenen

• dritter Tag von Ostern

• vierter Tag von Ostern

• fünfter Tag von Ostern

• sechster Tag von Ostern

• siebter Tag von Ostern: Gedächtnis der Enthauptung Johannes' des Täufers (29. 8.)

• Oktavtag von Ostern (Neuer Sonntag)

• neunter Tag der Osterzeit

• zehnter Tag der Osterzeit

• elfter Tag der Osterzeit

• zwölfter Tag der Osterzeit

• dreizehnter Tag der Osterzeit

• vierzehnter Tag der Osterzeit

• dritter Sonntag der Osterzeit, Sonntag der Weltkirche (Grüner Sonntag)

• sechzehnter Tag der Osterzeit

• siebzehnter Tag der Osterzeit

• achtzehnter Tag der Osterzeit

• neunzehnter Tag der Osterzeit

• zwanzigster Tag der Osterzeit

• einundzwanzigster Tag der Osterzeit

• vierter Sonntag der Osterzeit (Roter Sonntag)

• dreiundzwanzigster Tag der Osterzeit

• vierundzwanzigster Tag der Osterzeit

• fünfundzwanzigster Tag der Osterzeit

• sechsundzwanzigster Tag der Osterzeit

• siebenundzwanzigster Tag der Osterzeit

• achtundzwanzigster Tag der Osterzeit

• fünfter Sonntag der Osterzeit: Erscheinung des heiligen Kreuzes (7. 5.)

• dreißigster Tag der Osterzeit

• einunddreißigster Tag der Osterzeit

• zweiunddreißigster Tag der Osterzeit

• dreiunddreißigster Tag der Osterzeit

• vierunddreißigster Tag der Osterzeit

• fünfunddreißigster Tag der Osterzeit

• sechster Sonntag der Osterzeit

• siebenunddreißigster Tag der Osterzeit

• achtunddreißigster Tag der Osterzeit

• neununddreißigster Tag der Osterzeit

• vierzigster Tag der Osterzeit: Christi Himmelfahrt

• einundvierzigster Tag der Osterzeit

• zweiundvierzigster Tag der Osterzeit

• Zweiter Palmsonntag

• vierundvierzigster Tag der Osterzeit

• fünfundvierzigster Tag der Osterzeit

• sechsundvierzigster Tag der Osterzeit

• siebenundvierzigster Tag der Osterzeit

• achtundvierzigster Tag der Osterzeit

• neunundvierzigster Tag der Osterzeit

Pfingsten

• zweiter Tag von Pfingsten

• dritter Tag von Pfingsten

• vierter Tag von Pfingsten

• fünfter Tag von Pfingsten

• sechster Tag von Pfingsten

• siebter Tag von Pfingsten

• erster Sonntag nach Pfingsten: Gedächtnis des Propheten Elia (20. 7.)

• Montag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten: Hripsime und Gefährtinnen (30. 9. und 5. 10.)

• Dienstag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten: Gaiane und Gefährtinnen (30. 9. und 5. 10. und 6. 10.)

• Mittwoch nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Donnerstag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten: Johannes der Täufer (7. 1./11. 8./16. 10./29. 10.) und Athenogenes von Sebaste, Bischof (17. 7./16. 10.)

• Freitag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Samstag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten: Gregor der Erleuchter (Befreiung aus der Grube im Jahr 301)

• zweiter Sonntag nach Pfingsten: Feier von Etschmiadsin

• Montag nach dem zweiten Sonntag nach Pfingsten: Kinder von Betlehem (8. 1./9. 5./29. 12.) und Achatius von Pontus, Märtyrer (= Achatius von Byzanz (6. 5.) und Movkima/Mucius, Priester aus Makedonien, Märtyrer (11. 5.) und Codratos, Soldat aus Nikomedien, Märtyrer (1. 5.)

• Dienstag nach dem zweiten Sonntag nach Pfingsten: Nino (29. 10.) und Manea (29. 10.)

• Mittwoch nach dem zweiten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Donnerstag nach dem zweiten Sonntag nach Pfingsten: Isaak und Joseph (22. 1.), Sergius (7. 10.) und Bacchus (7. 10.)

• Freitag nach dem zweiten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Samstag nach dem zweiten Sonntag nach Pfingsten: Nerses der Große (19. 2./19. 11.) und Khad, Bischof (19. 2./19. 11.)

• dritter Sonntag nach Pfingsten: Barekendan des Fastens von Gregor dem Erleuchter

• Montag nach dem dritten Sonntag nach Pfingsten: Epiphanios, Bischof von Zypern (12. 5.), und Babylas der Patriarch und seine drei Schüler (4. 9.)

• Dienstag nach dem dritten Sonntag nach Pfingsten: Konstantin der Große (21. 5. und 15. 9.) und Helena (21. 5. und 15. 9.)

• Mittwoch nach dem dritten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Donnerstag nach dem dritten Sonntag nach Pfingsten: Theodotus der Galater und die sieben gemarterten Jungfrauen von Ankara (22. 5.) und Thalelaus der Arzt (24.5.)

• Freitag nach dem dritten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Samstag nach dem dritten Sonntag nach Pfingsten: Gregor der Erleuchter (Auffindung seiner Gebeine) (18. 11.)

• vierter Sonntag nach Pfingsten

• Montag nach dem vierten Sonntag nach Pfingsten: Antoninus von Alexandria, Märtyrer (10.8.), und Theophilos von Libyen, Märtyrer (8.1.), und Anicetus von Nikomedien, Märtyrer (12.8.), und Photinus von Nikomedien, Märtyrer (12.8.)

• Dienstag nach dem vierten Sonntag nach Pfingsten: Daniel, Prophet, und seine Gefährten Schadrach, Meschach und Abednego (17. 12.)

• Mittwoch nach dem vierten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Donnerstag nach dem vierten Sonntag nach Pfingsten: Sahak (Isaak) (9. 9./17. 9./25. 11.) und Mesrop (17. 9./25. 11.)

• Freitag nach dem vierten Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Samstag nach dem vierten Sonntag nach Pfingsten: Tiridates, König (29. 11.), und Aschkhen, Königin (29. 11.), und Chosrowiducht, Prinzessin (29. 11.)

• fünfter Sonntag nach Pfingsten: Auffindung von Marias Schleier (in einem Kästchen) (2. 7.)

• Montag nach dem fünften Sonntag nach Pfingsten: Kallistratos und seine 49 Gefährten (27. 9.), Lucian der Priester (15. 10.)

• Dienstag nach dem fünften Sonntag nach Pfingsten: Zacharias (Sacharja), Prophet (8. 2. und 16. 5 und 5. 9.)

• Mittwoch nach dem fünften Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Donnerstag nach dem fünften Sonntag nach Pfingsten: Elisa, Prophet (17. 6.)

• Freitag nach dem fünften Sonntag nach Pfingsten: Fasttag

• Samstag nach dem fünften Sonntag nach Pfingsten: die Zwölf Apostel und Paulus, der 13. Apostel (30. 6.)

• sechster Sonntag nach Pfingsten: Paregentan des Fastens von Verklärung des Herrn

• erster Tag des Fastens von Verklärung des Herrn

• zweiter Tag des Fastens von Verklärung des Herrn

• dritter Tag des Fastens von Verklärung des Herrn

• vierter Tag des Fastens von Verklärung des Herrn

• fünfter Tag des Fastens von Verklärung des Herrn

• Gedächtnis der Arche des Bundes des Alten Testaments und Fest der Heiligen Kirche, der Arche des Neuen Testaments

• (siebter Sonntag nach Pfingsten:) Verklärung des Herrn (Vartavar) (6. 8.)

• zweiter Tag von Verklärung des Herrn: Gedächtnis der Verstorbenen

• dritter Tag von Verklärung des Herrn

• Mittwoch nach Verklärung: Fasttag

• Donnerstag nach Verklärung: Jesaja, Prophet (9. 5. und 6. 7.)

• Freitag nach Verklärung: Fasttag

• Samstag nach Verklärung: Thaddäus, Apostel Armeniens (10. 2. und 22. 12.), und Sanducht die Jungfrau († 43) (15. 12.)

• zweiter Sonntag nach Verklärung des Herrn

• Montag nach dem zweiten Sonntag nach Verklärung: Cyprian, Bischof von Karthago (2. 10.), und die 45 Märtyrer von Nikopolis (10. 7.) und Justina (2. 10.) und Euphemia (11. 7. und 16. 9.) und Christina von Tyros (von Bolsena) (24. 7.)

• Dienstag nach dem zweiten Sonntag nach Verklärung: Athenagines der Bischof und seine zehn Schüler und fünf Märtyrer (17. 7.)

• Mittwoch nach dem zweiten Sonntag nach Verklärung: Fasttag

• Donnerstag nach dem zweiten Sonntag nach Verklärung: die Heiligen Vorväter: Adam und Abel und Set und Enosch und Henoch und Noach (alle 26. 12.) und Melchisedek (25. 3. / 26. 12.) und Abraham und Isaak (17. 1. / 26. 12.) und Jakob (17. 1. und 26. 12.) und Joseph (17. 1. / 26. 12.) und Mose (17. 1. / 18. 9 ./ 26. 12.) und Aaron (17. 1. / 1. 7. / 18. 9.) und Eleazar (2. 9.) und Josua (17. 1. / 1. 9. / 26. 12.) und Samuel (17. 1. / 20. 8.) und Samson und Jephta und Barak (alle 26. 12.) und Gideon (1. 9.) und andere heilige Patriarchen (26. 12.)

• Freitag nach dem zweiten Sonntag nach Verklärung: Fasttag

• Samstag nach dem zweiten Sonntag nach Verklärung (bei Kollision mit dem Festkreis von Mariä Himmelfahrt wird der Gedenktag auf den Samstag vor dem Katechumenenfasten verlegt): Söhne und Enkelsöhne von Gregor dem Erleuchter: Aristakes, Patriarch (325 - 333), und Vertanes Patriarch (333 - 341), und Hussik, Patriarch (341 - 347), und Gregor, Exarch von Albanien († 337), und Daniel, Bischof († 347) (alle 30. 11.)

• dritter Sonntag nach Verklärung des Herrn

• Montag nach dem dritten Sonntag nach Verklärung (bei Kollision mit dem Festkreis von Mariä Himmelfahrt wird der Gedenktag auf den Montag vor dem Katechumenenfasten verlegt): die Makkabäer (26. 12.) und Eleazar der Priester (1. 8.) und Schamuna/Symphorosa und ihre sieben Söhne (1. 8.)

• Dienstag nach dem dritten Sonntag nach Verklärung (bei Kollision mit dem Festkreis von Mariä Himmelfahrt wird der Gedenktag auf den Dienstag vor dem Katechumenenfasten verlegt): die 12 kleinen Propheten: Hosea (17. 10./26. 12.) und Joel (19. 10.) und Amos (2. 3.) und Obadja (19. 11.) und Jona (22. 9.) und Micha (14. 8.) und Nahum (1. 12.) und Habakkuk (3. 12.) und Zefanja (2. 12.) und Haggai (16. 12.) und Sacharja (8. 2./16. 5/5. 9.) und Maleachi (3. 1.)

• Mittwoch nach dem dritten Sonntag nach Verklärung: Fasttag

• Donnerstag nach dem dritten Sonntag nach Verklärung (bei Kollision mit dem Festkreis von Mariä Himmelfahrt wird der Gedenktag auf den Donnerstag vor dem Katechumenenfasten verlegt): Sophia und Pistis und Elpis und Agape (alle 4. 8.)

• Freitag nach dem dritten Sonntag nach Verklärung: Fasttag

• Samstag nach dem dritten Sonntag nach Verklärung: wenn hier noch nicht der Festkreis von Mariä Himmelfahrt beginnt, dann werden hier verschobene Gedenktage aus anderen Festkreisen (vor allem Theophaniefestkreis) eingefügt

• vierter Sonntag nach Verklärung des Herrn (danach werden alle Sonntage bis zur Feier von Mariä Himmelfahrt als Sonntage nach Verklärung des Herrn gezählt.)

Festkreis von Mariä Himmelfahrt:

• vorletzter Samstag vor dem Sonntag, der dem 15. August am nächsten liegt: 200 Väter des Konzils von Ephesus (6. 2./26. 6./27. 6./9. 9.)

• Sonntag, der dem 15. August am zweitnächsten liegt (wird als 3./4./5. … Sonntag nach Verklärung des Herrn gezählt): Paregentan/Barekendan des Fastens von Mariä Himmelfahrt

• erster Tag des Fastens von Mariä Himmelfahrt

• zweiter Tag des Fastens von Mariä Himmelfahrt

• dritter Tag des Fastens von Mariä Himmelfahrt

• vierter Tag des Fastens von Mariä Himmelfahrt

• fünfter Tag des Fastens von Mariä Himmelfahrt

• Weihe der Heiligen Kirche von Etschmiadsin nach der Vision von Gregor dem Erleuchter (18. 12.)

• Sonntag, der dem 15. August am nächsten liegt: Mariä Himmelfahrt (Assumption) (15. 8.)

• zweiter Tag von Mariä Himmelfahrt: Gedächtnis der Verstorbenen

• dritter Tag von Mariä Himmelfahrt

• vierter Tag von Mariä Himmelfahrt

• fünfter Tag von Mariä Himmelfahrt

• sechster Tag von Mariä Himmelfahrt

• siebter Tag von Mariä Himmelfahrt

• zweiter Sonntag nach Mariä Himmelfahrt

• neunter Tag von Mariä Himmelfahrt

• Dienstag nach dem zweiten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Joachim (9. 9.) und Anna (25. 7./9 .9.) und die Myrophoren (als Gruppe: 16. 4./16. 10.), nämlich: Maria Magdalena (9. 4./22. 7./23. 7.) und Maria des Jakobus (9. 4.) und Maria von Bethanien (9. 4.) und Martha von Bethanien (9. 4.) und Salome von Galiläa (9. 4.) und Johanna (9. 4.), und Susanna (9. 4.)

• Mittwoch nach dem zweiten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Fasttag

• Donnerstag nach dem zweiten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Jeremia (1. 5.)

• Freitag nach dem zweiten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Fasttag

• Samstag nach dem zweiten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Thomas (3. 7./22. 8./6. 10.) und Jakobus der Jüngere (12. 2./30. 6./23. 10./25. 12.) und Simon der Zelote (21. 4.) (Thomas kann auch allein gefeiert werden und die anderen beiden dann eine Woche später, wenn der Festkreis von Kreuzerhöhung erst später beginnt)

• dritter Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Auffindung von Marias Gürtel (31 .8.)

• Montag nach dem dritten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Stephan von Oulnia (Zeytoun) und seine Gefährten, Märtyrer († 364) (18. 8.), und Goharinus/Goharine, Märtyrer, und Zamidus/Dsamides, Märtyrer, und Tychicus/Tounikos, Märtyrer, und Ratigus/Ratios, Märtyrer († 1136) (alle vier 30. 7.)

• Dienstag nach dem dritten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Ezechiel (13. 3./21. 7./26. 12.) und Esra (Esdras) (13. 3.) und Zacharias (5. 9./30. 9.)

• Mittwoch nach dem dritten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Fasttag

• Donnerstag nach dem dritten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Johannes der Täufer (Auffindung des Kopfes, 24. 2.) und Ijob (Hiob) (6. 5./26. 12.)

• Freitag nach dem dritten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Fasttag

• Samstag nach dem dritten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: 318 Väter des 1. Konzils von Nicaea (29. 5.) (kann auch eine Woche später gefeiert werden, wenn an diesem Tag Jakobus der Jüngere und Simon der Zelote gefeiert werden)

• vierter Sonntag nach Mariä Himmelfahrt (oft beginnt danach schon der Festkreis von Kreuzerhöhung, dann werden die folgenden Gedenktage in die Lücken zwischen anderen Festkreisen verschoben oder mit anderen Gedenktagen zusammengelegt; falls der Festkreis von Kreuzerhöung noch nicht beginnt, wird der nächste Sonntag als fünfter Sonntag nach Mariä Himmelfahrt gezählt)

• Montag nach dem vierten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Andreas der Soldat und sein Heer (19. 8.) und Kallinikos von Kilikien (28. 7.) und Diomedes von Tarsus (16. 8.)

• Dienstag nach dem vierten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Adrian (26. 8.) und Natalia/Anatolia (26. 8.) und Theodor Tiro (17. 2.) und Eleutherius von Bithynien, Märtyrer (im Martyrologium Romanum am 2. 10.)

• Mittwoch nach dem vierten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Fasttag

• Donnerstag nach dem vierten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Puffertag für verlegte Gedenktage, etwa des Theophaniefestkreises

• Freitag nach dem vierten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Fasttag

• Samstag nach dem vierten Sonntag nach Mariä Himmelfahrt: Puffertag für verlegte Gedenktage etwa des Theophaniefestkreises

Festkreis von Kreuzerhöhung:

• Sonntag, der dem 14. September am zweitnächsten liegt (wird als 4. bzw. 5. Sonntag nach Mariä Himmelfahrt gezählt): Paregentan/Barekendan des Fastens von Kreuzerhöhung

• erster Tag des Fastens des Heiligen Kreuzes

• zweiter Tag des Fastens des Heiligen Kreuzes

• dritter Tag des Fastens des Heiligen Kreuzes

• vierter Tag des Fastens des Heiligen Kreuzes

• fünfter Tag des Fastens des Heiligen Kreuzes

• Fest (= Weihetag) der Heiligen Kirche im Angesicht des Heiligen Kreuzes (= Grabeskirche) in Jerusalem (13. 9.)

• Sonntag, der dem 14. September am nächsten liegt: Kreuzerhöhung (14. 9.)

• Montag nach Kreuzerhöhung: Fest des Heiligen Kreuzes: Gedächtnis der Verstorbenen

• Dienstag nach Kreuzerhöhung: Fest der Heiligen Kirche

• Mittwoch nach Kreuzerhöhung: Fest der Heiligen Kirche

• Donnerstag nach Kreuzerhöhung: Fest der Heiligen Kirche

• Freitag nach Kreuzerhöhung: Fest des Heiligen Kreuzes

• Samstag nach Kreuzerhöhung: Fest des Heiligen Kreuzes

• zweiter Sonntag nach Kreuzerhöhung: Paregentan des Heiligen Kreuzes von Varak

• Montag nach dem zweiten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Mammas (2. 9.) und Philomenos/Philictimon von Lykaonien, Märtyrer (7. 9.) und Simeon Stylites (1. 9.)

• Dienstag nach dem zweiten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Febronia von Nisibis (25. 6.) und Marina von Pisidien (18. 7.) und Susanna (Schuschanik) (25. 12.)

• Mittwoch nach dem zweiten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem zweiten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Barlaam von Antiochia (16. 11./20. 11.) und Anthimos von Nikomedien (3. 9.) und Irenaeus von Sirmium (23. 8.)

• Freitag nach dem zweiten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem zweiten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Georg der Märtyrer (23. 4.) und Adauctus/Andochtus von Ephesus, Märtyrer (4. 10.) und Romanos Melodos (4. 10.)

• dritter Sonntag nach Kreuzerhöhung: wunderbare Erscheinung des Heiligen Kreuzes auf dem Berg Varag (653) (26. 2.)

• Montag nach dem dritten Sonntag nach Kreuzerhöhung: David von Dwin, Märtyrer († 693) (31. 3.), und Eulampius, Märtyrer, und seine Schwester Eulampia von Nikomedien, Märtyrerin (10. 10.)

• Dienstag nach dem dritten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Eustachius und Theopistia und ihre zwei Söhne (20. 9.), Hermione (4. 9./6 .9.) und Katharina (Nectarina) von Alexandria (27. 3./25. 11.)

• Mittwoch nach dem dritten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem dritten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Sahak (Isaak) und sein Bruder Hamazasb († 786) (8. 4.)

• Freitag nach dem dritten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem dritten Sonntag nach Kreuzerhöhung: die zweiundsiebzig Apostel (4. 1./9. 4./30. 6.)

• vierter Sonntag nach Kreuzerhöhung

• Montag nach dem vierten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Phokas von Sinope (23.7./22.9.) und Irenäus von Lyon (23. 8.)

• Dienstag nach dem vierten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Thekla von Ikonium (24. 9.) und Barbara (4. 12.) und Pelagia von Tarsus (8. 10.)

• Mittwoch nach dem vierten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem vierten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Pantaleon und Hermolaus (27. 7./30. 9.) und Eupraxia/Euphrasia von Byzanz, Jungfrau, Einsiedlerin (25. 7.)

• Freitag nach dem vierten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem vierten Sonntag nach Kreuzerhöhung: die Heiligen Übersetzerväter: Mesrop Maschtotz († 440) (17. 9./25. 11.) und Eghische (Elischa/Elisäus) der Geschichtsschreiber (5. Jahrhundert) (25. 11. und 27. 2.) und Moses Khorenatsi (von Khorene), genannt der Dichter (5. Jahrhundert) (25. 11.) und David der Unbesiegbare, Philosoph (5. Jahrhundert) (25. 11.) und Gregor von Narek (27. 2.) und Nerses III. Klayetsi (von Kla), genannt Schnorhali (der Anmutige) († 1173) (13. 8.)

• fünfter Sonntag nach Kreuzerhöhung

• Montag nach dem fünften Sonntag nach Kreuzerhöhung: Auffindung der Gebeine von Gregoris, dem Katholikos der Albaner des Kaukasus (im Jahre 489) (6. 3.), und Antonius und Chronides, Armenische Einsiedler (4. Jahrhundert) (beide 30. 9. und 12. 12.), und Tatoul und sein Bruder Varos (beide 6. 3. und 1. 12.) und Thomas, armenische Einsiedler (5. Jahrhundert) (1. 12.), und die sieben pflanzenessenden Einsiedler, die im Kloster von Innak in Armenien das Martyrium erlitten († 604) (30. 9.)

• Dienstag nach dem fünften Sonntag nach Kreuzerhöhung: Ananias (1. 10.) und Matthias (13. 2./24. 2./9 .8.) und Barnabas (11. 6./29. 10.) und Philippus der Diakon (27. 2./11. 10.) und Johannes Markus (25. 4.) und Silas (30. 7.) und Silvanus (30. 7.)

• Mittwoch nach dem fünften Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem fünften Sonntag nach Kreuzerhöhung: Dionysios Areopagites (3. 10.) und Timotheus (21. 1.) und Titus (1. 8.)

• Freitag nach dem fünften Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem fünften Sonntag nach Kreuzerhöhung: Matthäus (21. 9./16. 11.) und Markus (25. 4.) und Lukas (18. 10. und Johannes der Evangelist (8. 5./26. 9./25. 12./29. 12.)

• sechster Sonntag nach Kreuzerhöhung

• Montag nach dem sechsten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Longinus (1. 9./16. 10.) und Joseph von Nazaret (29. 10./25. 12.) und Joseph von Arimathaia (16. 10./25. 10.) und Lazarus von Bethanien (17. 10.) und Martha von Bethanien und Maria von Bethanien (beide 9. 4. und 16. 4.)

• Dienstag nach dem sechsten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Theodoret von Antiochien und Zeno der Soldat und Macarius und Eudoxius, Märtyrer in Melitene (6. 9.) und Romulus, römischer Kommandant, Märtyrer (6. 9./12. 9.)

• Mittwoch nach dem sechsten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem sechsten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Charitas / Arethas und 10.200 Märtyrer von Äthiopien (20. 12.) und Artemius, Märtyrer in Alexandrien (20. 10.), und Christophorus und Callinica/Niceta und Aquilina, Märtyrer (9. 5.)

• Freitag nach dem sechsten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem sechsten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Die 12 heiligen Kirchenlehrer: Hierotheus von Athen und Dionysios Areopagites (3. 10.) und Silvester von Rom (2. 1.) und Athanasios von Alexandria (18. 1.) und Cyrill von Jerusalem (18. 3.) und Ephraem der Syrer (28. 1.) und Basilius von Cäsarea (1. 1.) und Gregor von Nyssa (10. 1.) und Gregor der Theologe (25. 1.) und Epiphanios von Zypern (12. 5.) und Johannes Chrysostomus (27. 1./14. 9./13. 11.) und Cyrill von Alexandria (18. 1.)

• siebter Sonntag nach Kreuzerhöhung: Tag der Kreuzfindung (6. 3./17. 5.)

• Montag nach dem siebten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Anastasius, persischer Priester (= Anastasius der Perser [22. 1.]?), und Varus von Ägypten (22. 10.) und Theodorida/Theodota von Lykaonien, Witwe, Märtyrerin, und ihre drei Kinder, Märtyrer (29. 7.)

• Dienstag nach dem siebten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Hyperechius und sechs Gefährten, dieMärtyrer von Samosata (26. 10./27. 10.) (oft werden Severianus, Soldat in Sebaste (9. 9.), und Babilas der Alte, Greis in Nikomedien, und seine 84 Schüler, Märtyrer [4. 9.] schon auf diesen Tag vorverlegt)

• Mittwoch nach dem siebten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem siebten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Severianus, Soldat in Sebaste (9. 9.), und Babilas der Alte, Greis in Nikomedien, und seine 84 Schüler, Märtyrer (4. 9.) (oft wird Johannes Chrysostomus [27. 1./14. 9./13. 11.] schon auf diesen Tag vorverlegt)

• Freitag nach dem siebten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem siebten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Johannes Chrysostomus (27. 1./14. 9./13. 11.) (oft wird das Fest aller Heiligen, der alten und der neuen, der bekannten und unbekannten schon auf diesen Tag vorverlegt)

• achter Sonntag nach Kreuzerhöhung

• Montag nach dem achten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Stephanus I. und Priester, Diakone und Laien, Märtyrer (7. 9./30. 10.)

• Dienstag nach dem achten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Akepsimus, Bischof von Hnaita, Märtyrer, und Joseph, Priester, Märtyrer, und Ayithalas, Diakon, Märtyrer, (alle drei 3. 11.) und Plato von Ankyra (18. 11.)

• Mittwoch nach dem achten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem achten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Metrophanes, Patriarch von Konstantinopel (4. 6.), und Alexander, Patriarch von Konstantinopel (6. 11.), und Paulus (I.) der Bekenner, Patriarch von Konstantinopel (6. 11.), und Markianos, Schreiber, und Martyrios, Schreiber (25. 10.)

• Freitag nach dem achten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem achten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Gabriel, Erzengel (7. 4./13. 7./8. 11.), und Michael, Erzengel (6. 9./8. 11.), und alle Engel der himmlischen Heerscharen (7. 4./8. 11.)

• neunter Sonntag nach Kreuzerhöhung

• Montag nach dem neunten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Meletios, Bischof von Antiochia, und Menas, der Ägypter (17.2./11. 11.), und Meletius/Meles, Bischof von Persien, und Euboros/Buras, Priester, und Seboas/Sennen, Diakon (alle drei 12. 11.)

• Dienstag nach dem neunten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Demetrios von Saloniki (26. 10.) und Basilius von Ankara (14. 1.)

• Mittwoch nach dem neunten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Donnerstag nach dem neunten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Gurias und Samonas und Habib, der Diakon (alle drei 15. 11.) und Romanus von Cäsarea, Diakon, Märtyrer (19.11.), und Barulas, Märtyrer, und Hesychius, Soldat, Märtyrer

• Freitag nach dem neunten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fasttag

• Samstag nach dem neunten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Andreas, Apostel (30. 11.), und Philippus, Apostel (14. 11.)

• zehnter Sonntag nach Kreuzerhöhung: (wenn danach noch nicht der Advent beginnt, werden hier verschobene Gedenktage anderer Festkreise eingefügt)

• Samstag nach dem zehnten Sonntag nach Kreuzerhöhung: Fest aller Heiligen, der alten und der neuen, der bekannten und unbekannten

erstellt von C.S. mit Hilfe der Seiten http://www.eglise-armenienne.com/Liturgie/Calendrier_2009.pdf und http://www.eglise-armenienne.com/Articles/Liturgie/Calendrier/Calendrier_etude.pdf


zurück zum Artikel Armenische Kirche





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Armenischer Kalender

Wikipedia: Artikel über Armenischer Kalender

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



Autor: S. S. - zuletzt aktualisiert am 28.12.2018
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.