Ökumenisches Heiligenlexikon

Redaktionslog 2007 - 2008

10. März 2008 • neu: Angela (Aniela) Salawa

• Die Londoner Zeitung The Times meldete, Papst Benedikt XVI. beabsichtige die Rehabilitation von Martin Luther. Der Papst werde im September erklären, dass Luther, der von Papst Leo X. im Jahr 1520 exkommuniziert wurde, kein Irrlehrer gewesen sei. Er habe die Kirche nicht spalten, sondern lediglich von korrupten Praktiken reinigen wollen. Der Bericht in der Online-Ausgabe der Times vom 6. März beruft sich auf dabei auf Quellen im Vatikan.

Kartenskizze • Die Koordinaten in den grün unterstrichenen Orte finden Sie inzwischen - außer für Asien und Deutschland - durchgängig. Sie können nun also die Orte anklicken und mit Hilfe von   Google-Maps in der Landkarte anschauen.
Oder Sie rufen - hier am Beispiel Italien - die kml-Datei auf, um sie dann mit dem Programm Google Earth zu betrachten. Das Programm gibt es   kostenlos zum Download

5. März • In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der Sarkophag geöffnet, in dem die sterblichen Überreste von Padre Pio von Pietralicina verwahrt sind. Mit diesem feierlichen Akt begannen die Arbeiten der Exhumierung des meistverehrten Heiligen Italiens. Die Gestalt des Kapuzinerpaters zieht alljährlich Hunderttausende von Pilgern in den kleinen apulischen Ort San Giovanni Rotondo; dieser Pilgerstrom wird nach der Erhebung der Gebeine sicher anschwellen.

• Die Schweizerin Maria Bernarda Bütler wird am 12. Oktober als erste Schweizerin heiliggesprochen; dies gab der Vatikan am Samstag bekannt. Am selben Tag wird auch Alphonsa Anna Muttathupandathu als erste Inderin kanonisiert werden. Zur Ehre der Altäre erhoben wreden dann außerdem Narcisa de Jesus Martillo Moran aus Ecuador, die 1869 in Peru gestorben ist und der in Neapel geborene Priester und Ordensgründer Gaetano Errico - der einzige Mann unter den neuen Heiligen.

22. Februar Feuer in Belgrad: Was mit einer brennenden US-Botschaft und einer verkohlten Leiche endete, begann mit zehntausenden Kerzen vor der Sabas von Serbien geweihten Kirche. Der Protestmarsch der 200.000 Menschen hatte vor dem Parlament begonnen, sein Ziel war diese größte der serbisch-orthodoxen Kirche. Der Weg zur Kirche war ein Weg zurück an die Wurzeln, zum Mythos und zur Religion.
Politik und Glaube, weltliche und kirchliche Macht sind in allen orthodoxen Kirchen eng verknüpft. Das Amselfeld bei Pristina im Kosovo ist ein Mythos, weit mehr als nur der Ort der Schlacht von 1389. Der Feiertag zu ihrem Gedenken, der Vidovdan erinert an Veit.
1389 trafen 40.000 Osmanen unter Sultan Murad I. auf ein christliches Heer von 25.000 Mann dem serbischen Fürsten Lazar. Beide Anführer wurden getötet. Die Schlacht endete ohne klaren Sieg. Aber in der Folge konnten die Osmanen ihr Einflussgebiet auf die serbischen Kernländer ausdehnen, die erst wieder 1867 unabhängig wurden. Diese fast 500 Jahre gelten als Zeit Leidens, das die Serben stellvertretend für die Christen des ganzen Abendlandes um des Glaubens Willen auf sich nahmen.
Das Abendland aber habe dies den Serben nie gedankt, und ihnen mit dem Kosovo nun auch den symbolischen Ort geraubt. Von 1999 bis 2004 wurden serbischen Angaben zufolge 150 orthodoxe Kirchen und Klöster von albanischen Extremisten zerstört oder geplündert. Dass dies vor den Augen der KFOR-Truppen geschah, prangern Orthodoxe aller Länder an. So sprach der Moskauer Patriarch Alexi II. im Dezember von monströsen Verbrechen und machte eine Annäherung an die katholische Kirche von der Haltung des Vatikans in der Kosovo-Frage abhängig. Der reagierte deshalb nun auch vorsichtig und mit verklausulierter Kritik an der Anerkennung durch die USA und viele EU-Länder.

Der Papst mahnte die Jesuiten! Papst Benedikt XVI. bat die Jesuiten bei einer Audienz für die Teilnehmer am Generalkapitel des größten katholischen Männerordens der Welt, ohne Zweideutigkeiten der Kirche und ihrer Lehre treu zu dienen. Während ihr Brücken des Verständnisses und des Dialogs nach draußen schlagt, müsst ihr aber gleichzeitig dem Mandat der Kirche treu bleiben und dem Wort Gottes anhängen, so dass die Wahrheit und Einheit der katholischen Lehre in ihrer Gänze gewahrt bleibt. Alle eure Werke und Einrichtungen müssen immer eine klare und explizite Identität haben. Der neue General der Jesuiten, Adolfo Nicolas, hatte zuvor die Treue seines Ordens dem Papst und der Kirche gegenüber betont: Es schmerzt uns, Heiliger Vater, wenn die unvermeidlichen Schwächen und Oberflächlichkeiten einiger von uns manchmal dazu instrumentalisiert werden, um zu dramatisieren und so zu tun, als gäbe es da Konflikte oder Opposition.

20. Februar • Der Seligsprechungs-Prozess für Oscar Romero geht weiter: das bestätigte der Präfekt der Heiligsprechungskongregation, Kardinal Saraiva Martins, am Montag im Vatikan. Zur Zeit würden alle Aspekte seines Lebens sowie die Schriften und Predigten überprüft. Wichtig sei außerdem, dass absolute Sicherheit über die Todesursache erlangt werde. Der Hass gegen den Glauben, odium fidei, seiner Mörder müsse ausschlaggebend sein und nicht allein politische oder soziale Gründe.

• update: Videos bei den Biographien von Papst Johannes Paul II, Roger Schutz, Martin Luther King und Oscar Romero

18. Februar Selig oder heilig werden ist ab heute ein bisschen schwieriger geworden. Der Vatikan hat eine Instruktion zu Seligsprechungen veröffentlicht, mit der die Bischöfe gebeten werden, im diözesanen Teil des Verfahrens Strenge und Nüchternheit walten zu lassen. Und auch die Anerkennung eines Wunders - so mahnt die Vatikan-Instruktion - darf keine bloße Formsache sein.
Dass unter Papst Benedikt XVI. die Tür für neue Selige, die Papst Johannes Paul II. geöffnet hatte, dennoch nicht ins Schloss gefallen ist, macht eine Statistik deutlich, die der Vatikan ebenfalls an diesem Montag veröffentlicht hat: Danach sind durch Papst Benedikt bis heute 577 Personen ins Buch der Seligen oder Heiligen eingeschrieben worden - das ist ein Drittel der Zahl, auf die Johannes Paul II. in seinen 27 Jahren Pontifikat kam.
Für Papst Johannes Paul II. wird es auf seinem weiteren Weg zur Seligsprechung keine Ausnahmebehandlung geben: Benedikt XVI. hat 2005 eine schnelle Aufnahme des Verfahrens erlaubt, das ja - sagte Kardinal José Saraiva Martins, der Präfekt für Selig- und Heiligsprechungen. Aber er hat keine Ausnahmen von der Prozedur autorisiert, und die geht also regulär weiter.
14. Februar • Für die dritte Seherin von Fatima, Schwester Lucia dos Santos, kann nun der Seligsprechungsprozess beginnen. Genau drei Jahre nach ihrem Tod - also zwei Jahre früher als vom Kirchenrecht vorgesehen - hat Papst Benedikt XVI. der Einleitung des Verfahrens zugestimmt. Das sagte der Präfekt der vatikanischen Heiligsprechungskongregation, Kardinal José Saraiva Martins, nach einem Gottesdienst in Coimbra im Gedenken an Schwester Lucia. Ähnliche Ausnahmen von der 5-Jahres-Frist gab es bereits für Mutter Teresa und Papst Johannes Paul II.
12. Februar • Der Vatikan hat sich besorgt über den wachsenden Internethandel mit Reliquien geäußert. Das Kirchenrecht verbietet ein derart gotteslästerliches Business, betonte der Präfekt der Selig- und Heiligsprechungskongregation, Kardinal José Saraiva Martins. Über das Internetportal ebay werden etwa Heiligenbildchen mit angeblichen Reliquien des von Papst Johannes Paul II. heiliggesprochenen Wunderheilers Padre Pio zum Preis von 12 Euro angeboten. Für 27 Euro ist ein Fragment der Tunika der Heiligen Rita zu erwerben. Der Kardinal wies darauf hin, dass nur solche Reliquien echt seien, die über ein entsprechendes Zertifikat verfügten. Wenn sie falsch benutzt würden, förderten Reliquien den Aberglauben.
11. Februar • Die Idee ist nicht ganz neu - siehe unsere Einträge vom 16. Dezember und 11. August 2007 -, aber jetzt doch zumindest halb-offiziös: In Italien können Interessenten sich schon bald christliche und spirituelle Botschaften per SMS und MMS auf ihr Handy schicken lassen. Option 1 sind Kurzmitteilungen mit Sätzen von Papst Johannes Paul II., wie etwa seinem legendären: Habt keine Angst! Öffnet, ja reißt die Tore weit auf für Christus! Option 2 sind Weisheiten von Denkern, Philosophen und Kirchenoberhäuptern wie etwa Mahatma Gandhi, Konfuzius, Laotse oder Papst Benedikt XVI., während bei Option 3 Bilder vom jeweiligen Heiligen des Tages per MMS versendet werden.
Jede Handy-Botschaft soll zwischen 25 und 35 Cent kosten, verantwortlich für die Inhalte ist Joaquín Navarro-Valls, der langjährige Sprecher von Papst Johannes Paul II. Die mobilen Glaubensbotschaften sollen Ende des Monats starten.
10. Februar
7. Februar • Heller und frischer: unser neues Erscheinungsbild. Die Trends in den Internet-Auftritten wechseln schnell - wir wollen mithalten. Ihre Meinung?

• Auch ein Trend: Videos im Internet. Nach einem ersten Versuch haben wir nun schöne Videos anzubieten in den Biografien von Bernadette Soubirous, Pater Pio und zu Fatima bei Lucia de Jesus.

• neu: August Czartoryski

Kartenskizze • In vielen unserer Biografien und Ortsverzeichnissen haben wir die Koordinaten in den grün unterstrichenen Orte ergänzt, die Sie nun also anklicken und mit Hilfe von   Google-Maps in der Landkarte anschauen können; Sie finden bei den Orten jeweils auch die dazugehörenden Biografien.
Oder Sie rufen - hier am Beispiel Italien - die kml-Datei auf, um sie dann mit dem Programm Google Earth zu betrachten. Das Programm gibt es   kostenlos zum Download.

27. Januar • Update: Johannes von Dukla, Bronislawa
22. Januar Paulus • Ende Juni startet das Paulus-Jahr: etwa 2000 Jahre nach der Geburt des Völkerapostels. Kardinal Andrea Cordero Lanza di Montezemolo, Erzpriester der Basilika Sankt Paul vor den Mauern in Rom erklärte: Wir haben schon eine ganze Menge Ideen, was wir im Paulus-Jahr alles machen werden: Ein Seelsorge-Programm, das die Beichte wiederbeleben will; ein religiös-kulturelles Programm mit Paulus-Lesungen und Konzerten; ein Pilgerprogramm mit eigener Webseite; ein Kunst-Programm, ein Buchprogramm und ein ökumenisches Programm mit einer eigenen Kapelle für ökumenische Feiern in Sankt Paul vor den Mauern.
Papst Benedikt XVI. habe schon zugesagt, zur Eröffnung des Paulus-Jahres in die Basilika zu kommen und dort, nur drei Schritte vom wieder freigelegten Sarkophag des Heiligen entfernt, die feierliche Vesper zu halten.
Auch der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel hat für die orthodoxe Kirche im Jahr 2008 ein Paulus-Jahr ausgerufen. Viele christliche Kirchen sollen zur Eröffnung des Paulus-Jahres am 28. Juni eingeladen werden, auch zu eigenen Feiern in der Nähe des Paulus-Grabes. Zu den Eingeladenen gehört auch der russisch-orthodoxe Patriarch Alexei II. von Moskau, der sich seither in ökumenischen Kontakten mit Rom außerordentlich zurückhaltend zeigte. Falls er die Einladung annimmt, könnte das auch den Rahmen für eine historische Begegnung mit dem Papst abgeben.
Die Bischöfe in der Türkei versuchen derweil, in Paulus' Geburtsort Tarsus ein ehemals christliches Gebäude für die Aktivitäten dieses Paulus-Jahres zu bekommen.

• Neu: Romanus Bange
Karolina Kozkowna

12. Januar Für Selig- und Heiligsprechungen sollen künftig strengere Regeln gelten. Das kündigte Kardinal José Saraiva Martins, der Präfekt der Selig- und Heiligsprechungskongregation, im Interview mit dem Osservatore Romano an: in den kommenden Tagen werde eine entsprechende Instruktion veröffentlicht, die Diözesanbischöfe und Postulatoren zu mehr Vorsicht und mehr Sorgfalt auffordere. Die 20-seitige Instruktion setzt laut Saraiva Martins den von Papst Benedikt XVI. eingeführten neuen Geist bei Seligsprechungen um.
Hintergrund dürfte auch die öffentliche Aufmerksamkeit um die missglückte Seligsprechung von Leo Dehon sein.

• Im Seligsprechungsverfahren für Papst Johannes Paul II. gibt es noch keinen Zeitplan. Über Zeiten und Termine spricht man im Moment nicht, sagte der zuständige Kardinal Jose Saraiva Martins gegenüber dem Osservatore Romano. Natürlich habe der Papst das Recht, auch in ein laufendes Seligsprechungsverfahren einzugreifen und es zu beschleunigen, das habe Papst Benedikt XVI. jedoch bislang jedoch noch nie getan, unterstrich er. In Polen war spekuliert worden, Karol Wojtyla könne schon zum 30. Jahrestag seiner Papstwahl im Oktober 2008 zur Ehre der Altäre erhoben werden.
• Die 1937 gestorbene Antonietta Meo könnte dagegen bald schon die jüngste Heilige in der Geschichte der katholischen Kirche werden. In einer Familie mit festen religiösen Prinzipien aufgewachsen, diagnostizierten Ärzte bei ihr im Alter von fünf Jahren Knochenschwund. In der schwierigen Zeit nach der Amputation eines Beines habe das Kind bis zu seinem Tod viele Briefe an Gott, Jesus, Maria und den Heiligen Geist geschrieben und darin auch um Hilfe gebeten. Bis zu ihrem Tod verlor Nennolina, wie sie in Italien genannt wird, trotzdem nicht den Glauben.
In der Woche vor Weihnachten hatte Papst Benedikt XVI. Antonietta Meo den heroischen Tugendgrad zuerkannt, bei einer Audienz für Jugendliche der Katholischen Aktion Italiens sagte er dann, das einfache und kurze Leben des mit sechs Jahren verstorbenen Mädchens verdeutliche, dass Heiligkeit kein Alter kenne. In seiner kurzen Lebenszeit habe das Kind den Gipfel christlicher Perfektion erreicht und sei auf der Schnellstraße zu Gott gereist, erklärte der Papst. Nennolina ist in Italien auch eine eigene   Webseite gewidmet.

• Update: Godo von Oyes, Burkhard von Würzburg, Meingold von Würzburg

5. Januar 2008 • Update: Heinrich von Grünenwörth, Leo Dehon, Hemma von Gurk, Otto I. der Große
23. Dezember • Unser Provider, die 1&1 Internet AG, leistet einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und bezieht seit dem 1. Dezember ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen wie Wind- und Wasserkraft sowie Sonnenenergie. Das bedeutet, dass auch unsere Webseiten und E-Mail-Postfächer ab sofort grün sind. Lieferant sind die Stadtwerke Karlsruhe, die im Rahmen des internationalen Zertifizierungssystems für erneuerbare Energien, RECS, sowohl selbst grünen Strom produzieren als auch von anderen Lieferanten beziehen.
Unser Leser H. J. Lüttecke schrieb dazu am 5. Januar: Die Werbung für die Stadtwerke Karlsruhe hat mich, ehrlich gesagt, sprachlos gemacht. Dass diese ihren Kohle- und Atomstrom mittels (legalem) Zertifikathandel in Ökostrom wandelt (siehe aktuelle Tagespresse) hat nichts mit wunderbarem Wasser zu Wein zu tun, sondern ist Ablasshandel allerschlimmster Sorte. Ich bitte, im Sinne Ihrer wirklich guten und ambitionierten Seite, solche Werbung zu überdenken.
Nun war das keine Werbung, sondern wir haben die Information von 1&1 weitergereicht, aber nun sofort von der Startseite genommen.
16. Dezember • Update: Thetwif von Minden, Widukind (Wittekind)

Schutzheiligen-Bildchen oder -Figuren sind Italien weit verbreitet. Der letzte Schrei sind jetzt Schutzheilige fürs Handy. Für drei Euro kann sich jeder einen heiligen Beschützer - von Maria bis Padre Pio - aufs Handy schicken lassen. Der aktuelle Katalog enthält 15 Schutzheilige, soll aber erweitert werden. Ein Vertreter der italienischen Bischofskonferenz hielt mit seiner Verstimmung nicht hinter dem Berg: Das ist wirklich schlechter Geschmack.

13. Dezember • Der Virenspezialist McAfee hat unsere Seiten einem Download-Test unterzogen und ihnen das Prädikat Grünes 1-Download verliehen: Während unserer Tests haben wir auf dieser Site Downloads gefunden, die frei von Adware, Spyware und anderen unerwünschten Programmen waren.
11. Dezember • Zum 150. Geburtstag der Marienerscheinungen von Lourdes gewährt Papst Benedikt XVI. Wallfahrern einen so genannten vollkommenen Ablass. Wie Radio Vatikan meldete, sei das entsprechende Dekret am 5. Dezember veröffentlicht worden. Wer zwischen 8. Dezember 2007 und 8. Dezember 2008 mehrere Orte in Lourdes aufsucht, die in Beziehung zur Seherin Bernadette Soubirous stehen, und weitere Bedingungen erfüllt, erhält dem Dekret zufolge den vollkommenen Ablass. Mit dieser Entscheidung erfülle Papst Benedikt die Bitten zahlreicher Gläubiger. Zum Jubiläum des französischen Marienwallfahrtsortes Lourdes wird er voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres auch selbst dorthin reisen.
9. Dezember Papst: Gegen materialistisches Weihnachten
Mit ernsten Worten hat Papst Benedikt dazu aufgerufen, die Adventszeit würdig für die innere Vorbereitung auf Weihnachten zu nutzen. Johannes der Täufer habe vor allem vor der Scheinheiligkeit dessen gewarnt, der glaubt, er stehe auf der richtigen Seite. Vor Gott könne sich keiner rühmen; ein Baum, der keine Frucht bringe, werde umgehauen, so der Papst beim Angelus an diesem Sonntag mit einem Bibelzitat.
Wie in seiner kürzlich veröffentlichten Enzyklika Spe salvi kam der Papst auch auf das Jüngste Gericht zu sprechen. Heute, mit unserem konkreten Benehmen in diesem Leben, entscheiden wir über unser ewiges Schicksal, so der Papst. Und weiter: Im Moment des Todes werden wir daran gemessen, ob wir dem Kind in der armen Grotte von Betlehem gleichen oder nicht. Dieses Kind ist das Maß, das Gott der Menschheit gegeben hat.
Zu oft, so beklagte Benedikt, werde das Weihnachtsfest und sein geistlicher Gehalt nur mit einer materialistischen Mentalität wahrgenommen. In diesem Umfeld rufe uns auch heute der Täufer dazu auf, dem Herrn den Weg zu bereiten … in den äußeren und inneren Wüsten von heute.
8. Dezember Kartenskizze • Sie können schon seit längerem in vielen unserer Biografien und in einigen unserer Ortsverzeichnissen alle grün unterstrichenen Orte anklicken und mit Hilfe von   Google-Maps in der Landkarte finden. Noch dauert es zwar einige Zeit, bis alle Orte verlinkt sind, aber am Beispiel Italien gibt es schon einmal das Endergebnis zu prüfen:
Sie können sich alle aufgeführten Orte auf einmal   in einer Landkarte anzeigen lassen und finden bei den Orten jeweils auch die dazugehörenden Biografien.
Oder sie speichern sich die kml-Datei auf Ihrem Rechner, um sie dann mit dem Programm Google Earth zu betrachten. Das Programm gibt es   kostenlos als Download.

• Update: Chromatius von Aquileia

19. November Etwas hektisch verlief unser Umzug auf den neuen Server. Er soll mit seiner größeren Leistung das Ökumenische Heiligenlexikon und vor allem auch unser Heiligen-Blog schneller machen. Aber dann waren wir 1½ Tage nicht erreichbar - trotz der Vorbereitung gab es einige Probleme, deren Behebung leider dauerte. Noch ist nicht alles perfekt, aber Lexikon und Blog funktionieren mit ihren wichtigsten Elementen - und wie erwartet wesentlich schneller. Also: noch ein bisschen Geduld - und wie immer viel Freude!

• neu: Papst Benedikt XI., Papst Marcellinus
Ceferino Namuncura

14. November • Aus Anlass des 150. Jahrestages der Marienerscheinungen von Bernadette Soubirous wird Papst Benedikt XVI im Jahr 2008 nach Lourdes reisen. Während des Jubiläumsjahres werden in Lourdes acht Millionen Pilger erwartet. Die Feierlichkeiten in Lourdes werden am 6. Dezember 2007 eröffnet, die Schlussveranstaltung ist für den 8. Dezember 2008 vorgesehen. Die katholische Kirche hat im Laufe der Jahrzehnte 68 medizinisch unerklärliche Heilungen in Lourdes als Wunder anerkannt. Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres soll eine internationale mariologische Konferenz Anfang September 2008 sein, bei der es um Marienerscheinungen in Geschichte, Glaube und Theologie geht, wobei ein besonderer Akzent auf der Ökumene liegen wird, vor allem auf dem Dialog mit der Orthodoxie. Beobachter schließen nicht aus, dass der Papst-Besuch zu diesem Termin stattfindet.
11. November Weltkarte Aufrufe • Woher kommen unsere Besucher?   Google-Analytics stellt das schön dar: aus fast allen Ländern der Welt - hauptsächlich natürlich aus Deutschland, dann aus Österreich, der Schweiz, aber auch viele aus den USA. Nur Afrika hat viele weiße Flecken auf der Landkarte.
8. November • Das Zeugnis der christlichen Märtyrer ist heute aktueller denn je. Das meint Papst Benedikt XVI. in einer Botschaft an eine gemeinsame Sitzung der Päpstlichen Akademien zum Thema Märtyrer. Von der Antike bis in unsere Tage zeigten die Märtyrer, dass die Liebe Gottes alles übersteigt. In einem weiteren Brief, der heute bekannt wurde, setzt sich der Papst für ein verstärktes Studium der so genannten Kirchenväter ein. Die christlichen Schriftsteller der ersten Jahrhunderte seien auch für heutige Theologen ein wichtiger Bezugspunkt, schreibt Benedikt in einem Brief an Bischöfe. Anlass ist der 1600. Todestag des Kirchenlehrers Johannes Chrysostomus.

• Update: Mutter Teresa, Eberhard von Salem, Alfred Delp, Ulrich von Augsburg, Otto I., der Große

3. November • Update: Pater Pio da Pietrelcina
neu: Maria Merkert
1. November • Update: Karl Friedrich Stellbrink, Franz Jägerstätter, Orden: Templer, Gunther von Thüringen

• Durch das Bible Fox-Theme verschönern Sie die Oberfläche des Firefox-Browsers mit christlichen Symbolen und mit einem ansprechenden erdigen Farbton.   Hier können Sie es herunterladen. Dasselbe gibt es auch   in meerblau. Und falls Sie den besten Browser noch nicht haben, klicken Sie auf das Logo links.
19. Oktober • 498 Märtyrer des spanischen Bürgerkriegs werden am 28. Oktober in Rom seliggesprochen. So viele Märtyrer des spanischen Bürgerkrieges hat sogar Papst Johannes Paul II. insgesamt nicht seliggesprochen - bei ihm waren es 468. Die in der Kirchengeschichte nahezu beispiellose Massen-Seligsprechung findet genau an jenem Tag statt, an dem Spaniens Sozialisten den Amtsantritts des dritten demokratisch gewählten Regierungschefs nach General Franco, von Felipe González, feiern. Gonzales wurde vor 25 Jahren zum Ministerpräsidenten ernannt. Ist die Terminkollision ein Zufall oder doch mehr, fragt die Nachrichtenagentur kipa in ihrer Analyse, die Radio Vatikan veröffentlichte. Mit rund 10.000 Vorschlägen für Seligsprechungen führe Spaniens Kirche den Katalog der Märtyrer des 20. Jahrhunderts an, schrieb kürzlich die spanische Tageszeitung El Pais. Der Vatikan präzisierte gegenüber dem Blatt: Es handle sich um genau 12.692 Märtyrer.
Die Märtyrer des Spanischen Bürgerkriegs stellen mit jetzt 978 Glaubenszeugen die größte nationale Gruppe von Seligen der jüngsten Pontifikate.
9. Oktober Mutter Teresa könnte bald heiliggesprochen werden, berichtete die Turiner Tageszeitung La Stampa. Mutter Teresa habe einen 56-jährigen Salesianer im Nordosten Indiens wundersam gesunden lassen. Dieser hatte ihr am 5. September, dem Todestag von Mutter Teresa, eine Messe lesen lassen und sie um Hilfe gebeten. Bei einer Untersuchung im Hospital am Tag danach sei ein 13 Millimeter großer Stein in seiner Harnröhre auf medizinisch unerklärliche Weise verschwunden gewesen. Auch die Diabetes- und Blutdruckwerte des Mannes waren nach der Messe plötzlich normal. Für die Heiligsprechung ist ein Wunder notwendig, das nach der Seligsprechung erfolgt sein muss.
2. Oktober Maria-USBNepper, Schlepper, Bauernfänger: In einem kleinen Schrein aus Plexiglas kommt sie daher, würdevollen erhöht auf einem Sockel stehend, von einer transparenten Glocke schützend umhüllt. Wenn sie zur Arbeit schreitet, kann sie sich von beidem befreien. Mit dem Computer verbunden erwacht sie zum Leben, ihr rotes LED-Herz fängt an zu schlagen - so wird er angepriesen, der als Beistand für die kostbarsten Daten bezeichnete Maria-USB, dessen Design Luis Eslava aus Valencia gestaltet hat und den die Ruska Medienproduktion aus Berlin für 69 € zuzüglich Versandkosten verkauft. Die Rechtschreibfehler im Text haben wir verbessert.
Übrigens: für ganze 25 € bekommen Sie einen Stick mit dem doppelten Fassungsvermögen und dem ganzen <Ökumenischen Heiligenlexikon darauf.
1. Oktober • neu: Basilius (Vasyl) Velyckovskyj, Iwan (Ivan) Ziatyk, Januarius (Gennaro) Maria Sarnelli, Methodius Dominik Trčka, Nikolaus (Mykolay) Charnetskyi, Zeno (Zynoviy) Kovalyk
28. September • neu: Ctesiphon von Vergium, Cäcilius von Illiberis, Euphrasius von Illiturgum, Hesychius von Carteia, Indaletius von Urci, Secundus von Abula
23. September • neu: Toribio Romo González, Stephan von Muret
• Update: Elisabeth von Thüringen
15. September • Ein verurteilter Straftäter hat in Rumänien Gott verklagt wegen Betrugs, Vertrauensbruchs und Korruption. Seine Argumentation: Während meiner Taufe bin ich einen Vertrag mit dem Beschuldigten eingegangen, der mich vor dem Bösen bewahren sollte. Deshalb klagte der 40-jährige, der wegen Mordes eine 20-jährige Haftstrafe absitzt, gegen den genannten Gott, wohnhaft im Himmel und in Rumänien vertreten durch die Orthodoxe Kirche. Das Gericht wies die Klage ab, weil Gott keine juristische Person sei und keine Adresse habe.

• neu: Alonso Rodríguez, Montanus und Gefährten, Raimund von Roda-Barbastro, Raimund Gayrard (von Toulouse), Rainald von Bar-sur-Seine, Raphael Chylinski, Redemptus von Ferrento, Reginlind von Schwaben, Ragnobert von Bayeux, Regulus von Senlis, Remigius von Lyon, Remigius von Rouen, Reticius von Autun, Richard von Saint-Vanne, Richmirus, Rizerius von Muccia, Robert von Arbrissel, Robert von La Chaise-Dieu, Robert von Arbrissel, Rochus (Roque) González de Santa Cruz, Rodanus von Leinster, Rotobald Cipolla, Romanus von Auxerre, Romanus von Blaye, Romanus von Rom, Romula von Rom,, Romulus von Fiesole, Romulus von Genua, Rudesindus von Dumio, Rotrudis (Otrudis), Rufillus von Forlimpópoli, Rufina und Secunda, Ruricius I. von Limoges, Ruricius II. von Limoges, Rusticola von Arles, Rusticus von Clermont, Rusticus von Trier, Sabas der Gote, Sabinianus von Sens, Sabinianus von Troyes, Sabinus von Canusin, Sacerdos von Limoges, Sacerdos von Lyon, Salaberga (Sadalberga), Salonius von Genf, Salsa, Salvius von Albi, Salvius und Superius, Saturninus (Sisinnius), Satyrus (Satiro), Sebbus von Essex, Secundus und Carpophorus und Victorinus und Severianus, Serapion von Antiochia, Serenus von Marseille, Sergius, Serlo von Savigny, Servandus und Germanus, Servanus von Schottland, Servulus, Severa von Trier, Severinus von Bordeaux, Severus von Neapel, Severinus von Agaunum, Sergius, Sidonius Apollinaris, Sirenus (Sinerius), Silverius, Silvester von Chalons-sur-Saône, Silvia, Simon von Aulne, Simon von Crépy, Simon Fidati da Cascia, Simon Rinalducci, Simplicius von Autun, Sonnatius von Reims, Soteris, Sperandea von Cingoli, Speosippus und Gefährten, Stachys, Stephan von St-Thibery, Stephan von Aubazine, Sulpicius I. von Bourges, Syrus von Genua, Tarasius von Konstantinopel, Terentius von Faënza, Tertullinus, Tetricus von Langres, Tharacus und Probus und Andronicus, Theodechild von Sens, Theodor Graptus, Theodor von Sikeon, Theodora und Didymus, Theodora, Theodoret, Theodorich von St-Hubert, Theodulf von St-Thierry, Theofred, Theonas von Alexandria, Theonestus, Theophilos von Cäsarea, Theophylact von Nikomedia, Theotimus von Tomi, Theotonius von Coimbra, Theudarius von Vienne, Thomas der Illyrer, Thomas von Emesa, Thyrsus und Gefährten, Tiburtius, Timotheus und Apollinaris, Torquatus von Acci, Trophima (Trophimena), Trophimus von Arles, Turibius von Astorga, Tychicus, Typasius der Ältere, Urban, Ursicinus, Ursinus von Bourges, Ursus von Ravenna, Valentin und Hilarius, Valerianus von Cimiez, Valerius von Valencia, Valerius und Rufinus, Venturinus von Bergamo, Veranus von Cavaillon, Viator von Lyon, Viator von Sologne, Victorius von Le Mans, Victor, Victor (Buqtur), Victor von Cerezo, Victor von Vita, Victorinus von Assisi, Victorinus und Gefährten, Victricius von Rouen

9. September • Update: Alexander, Bacchus, Beatrix, Faustinus, Maria von der heiligen Euphrasia Pelletier, Michael, Martyrius, Radbod, Raphael, Radegund von Thüringen, Radegund von Wellenburg, Radulf, Ragenfredis, Raimund von Capua, Raimundus Lullus von Palma, Raimundus Nonnatus, Raimundus Palmarius Zansogni, Raimund von Peñafort, Rainald von Ravenna, Reiner von Osnabrück, Rainer von Spalato, Ragnebert, Ramwold von Regensburg, Rasso von Andechs, Regina, Regina Protmann, Regiswindis von Laufen, Regulus, Reinhild von Westerkappeln, Reineldis von Saintes, Reinold von Köln, Remaclus, Remigius von Reims, Renatus von Sorrent, Reparata, Richard von England, Richard von Chichester, Richard Pampuri, Richardis, Richarius von Centula, Richildis, Richtrudis von Marchiennes, Rigobert von Reims, Rimbert, Rita von Cascia, Roberto Bellarmin, Robert von Brügge, Robert von Cîteaux, Robert von Newminster, Rochus von Montpellier, Rodingus (Chrauding), Roger von Ellant.htm, Roger von Bourges, Roger von Todi, Romana von Todi, Romanus von Cäsarea, Romanus von Condat, Romanos Melodos, Romanus von Rouen, Romarich von Remiremont, Romedius von Tavon, Romuald, Ronan (Renan), Rosa von Lima, Rosa Venerini, Rosa von Viterbo, Rosalia von Palermo, Roselina von Celle-Roubaud, Rudolf von Gubbio, Rufinus von Assisi, Rufus von Metz, Rumold von Mechelen, Rupert von Bingen, Rupert Mayer, Rupert von Salzburg, Ruzo (Rugo), Sabas der Jüngere, Sabas von Mar Saba, Sabina von Rom, Sabinus von Piacenza, Sabinus von Spoleto, Sadok, Salome (Salomea), Salvador von Horta, Samson, Sancha, Saturnina, Saturninus von Toulouse, Satyrus (Satiro), Scholastika, Sebaldus von Nürnberg, Sebastian, Senan, Serapion, der Scholastiker, Sergius, Sergius I., Sebastian, Servatius, Severin von Köln, Severus von Ravenna, Severin von Norikum, Servatius, Sibyllina Biscossi, Sidonius, Sieben Schläfer, Sigfried von Växsjö, Sigebald von Metz, Sigibert III. von Austrasien, Sigebert, Sigismund von Burgund, Silas, Silvester Gozzolini, Silvester I., Simeon der Greis, Simeon der Narr, Simeon von Metz, Simeon Stylites der Ältere, Simeon Stylites der Jüngere, Simeon von Trier, Simon der Zelote, Simon Ballachi, Simon von Lipnica, Simon de Rojas, Simon Stock, Simplicianus von Mailand, Simplicius, Simplicius, Simbert von Augsburg, Siricius, Sisinnius, Sixtus I., Sixtus II., Sixtus III., Sola.htm, Solemnis von Chartres, Sophronius von Jerusalem, Soter, Spyridon Thaumaturgos, Stanislaus Kostka, Stanislaus von Krakau, Stephan von Hälsingland, Stephanus, Stephan von Dié, Stephan Bellesini, Stephan Harding, Stephanus I., Stephan von Muret, Stephan I. von Ungarn, Stilla von Abenberg, Sturmius von Fulda, Suitbert, Sulpicius I. von Bourges, Sunniva von Selje, Susanna, Swithun, Symmachus, Symphorianus von Autun, Symphorosa und ihre Söhne, Synkletike, Syrus von Pavia, Tarsilla, Taurinus von Evreux, Telesphorus, Thaddaeus McCarthy, Thais, Thekla von Ikonium, Thekla von Kitzingen, Theobald von Provins, Theobald von Vaux-de-Cernay, Theodard von Narbonne, Theodard von Tongern-Maastricht, Theodor von Canterbury, Theodor von Sitten, Theodor Studites, Theodoros von Tabenisi, Theodor von Euchaïta, Theodosia von Konstantinopel, Theodosius, Theodulf von Lobbes, Theonestus von Mainz, Theopompus, Theophanes der Bekenner, Theophilos von Antiochien, Theophilus von Corte, Teresa von Ávila, (Mutter) Teresa, Teresa von Jesus, Teresa von Jesus de los Andes, Thérèse von Lisieux.htm, Theresia von Portugal, Thiemo von Salzburg, Thöger von Thüringen, Thomas, Thomas von Aquin, Thomas Becket, Thomas Bellaci, Thomas von Cori, Thomas von Hereford, Thomas Hemerken von Kempen, Thomas Morus, Thomas von Tolentino, Thomas von Villanova, Thorlak Thorhallson, Tiburtius von Rom, Timotheus, Titus, Titus Brandsma, Torpes von Pisa, Trophimus, Trudo von Sarchinium.html, Tryphon, Toribio Alfonso de Mongrovejo, Tycon von Amathus, Ubald, Ulrich von Augsburg, Ulrich von Zell, Ulrika Franziska Nisch, Unni (Wimo), unschuldige Kinder, Urban I., Urban II., Urban V., Urban von Langres, Ursicinus von Ravenna, Ursmar, Ursula von Köln, Ursula Ledóchowska, Ursus, Utto von Metten, Vitalis, Victor von Solothurn, Valentin von Rätien, Valentin von Rom, Valentin von Terni, Valentinian von Chur, Valerie von Limoges, Valerianus von Auxerre, Valerius von Trier, Vedastus von Arras, Venantius von Camerino, Venantius Fortunatus, Veranus von Vence, Verena Bernarda Bütler, Verena, Veronika, Veronika Giuliani, Victor I., Victor III., Victor von Mailand, Victor von Marseille, Victor von Xanten, Viktorin von Pettau, Vinzenz von Valencia, Glossar: Engel
11. August • neu: Anton Martin Slomšek

Petrus gegen Paulus, Augustinus gegen Bonifatius, Papst Johannes XXIII. gegen Mutter Teresa - die gesamte Prominenz der Kirchengeschichte tritt gegeneinander an beim ersten deutschen Heiligenquartett, das das Kolpingwerk Fulda jetzt anbietet. Vor allem junge Leute beschäftigen sich so mit einem Thema, das sonst meist nur im Religionsunterricht und an Festtagen einen Platz hat, sagt Kolpingwerk-Geschäftsführer Stefan Sorek.
Während bei Auto- oder Schiffsquartetten Gewicht oder PS-Stärken verglichen werden, geht es beim Heiligenquartett um Kategorien wie das Geburtsdatum, das erreichte Lebensalter, die Entfernung des jeweiligen Grabs von Rom oder die Anzahl der Berufe, mit denen man den Mitspielern die Karten abnehmen kann. Entwickelt wurde das Kartenspiel ursprünglich von der Kolpingjugend in Trier. Das Heiligenquartett kann man beim Kolpingwerk für 4,20 € bestellen unter Telefon (0661) 1 00 00, Fax (0661) 2 11 52 oder im Internet:   www.Kolping-Shop.de.

Papst-Handy • Aus Anlass des Papstbesuches in Mariazell in Österreich im kommenden September können ab sofort zwanzig verschiedene Klingeltöne und ein Bild des Papstes   gratis auf das Handy heruntergeladen werden. Unter den Klingeltönen steht etwa das Glockengeläut der Basilika von Mariazell und des Stephansdoms zur Auswahl. Ebenfalls im Angebot: Choralgesänge der Mönche von Stift Heiligenkreuz und Glockenspielklänge der Abteikirche. Außerdem können Interessenten Zitate aus den Werken Papst Benedikts XVI. sowie Segensworte des Papstes beim Gottesdienst in Mariazell abonnieren.

4. August • Update: Zacharias, Papst Zacharias, Zeno, Zita, Papst Zosimus, Zwentibold
3. August • neu: Wilgefortis (Kümmernis),
Wistan
• Update: Maria Faustyna Kowalska, Johanniterorden, Wala, Walburga, Wandregisil, Wendelin, Wenzeslaus, Werburg von Hanbury, Wichmann von Arnstein, Wigbert von Fritzlar, Wikterp, Wilburgis, Wilfrith von York, Wilhelm von Æbelholt, Wilhelm von Aquitanien, Wilhelm von Dijon, Wilhelm von Hirsau, Wilhelm von Malavalle, Wilhelm von Vercelli, Wilhelm von York, Willehad von Bremen, Willibald von Eichstätt, Willibrord von Echternach, Wistan, Wolfgang, Wolfhelm, Wolfram von Sens, Wunibald von Heidenheim
29. Juli • neu: Bernhard von Parma
• Update: Ubald von Gubbio, Ulrich von Augsburg, Ulrich von Passau, Ulrich von Zell, Unni (Wimo), unschuldige Kinder, Unwan, Urban I., Urban II., Urban V., Ursmar, Ursula von Köln, Ursus, Victor von Solothurn, Wulfila (Ulfilas)
28. Juli • Update: Simeon, der neue Theologe, Simeon, der Narr, Simeon Stylites der Ältere, Simeon Stylites der Jüngere, Stephanus, Stephanus I., Stephan Harding, Susanna, die Keusche, Swithun, Symmachus, Symphorianus von Autun
22. Juli Zürcher Bibel • Die neu übersetzte Zürcher Bibel ist erschienen. 86 Jahre nach der letzten Fassung fand am Johannistag, dem 24. Juni 2007, im Großmünster in Zürich die feierliche Vernissage statt. Die Zürcher Bibel will eine möglichst genaue Übersetzung des Urtextes bieten und die heilsame Fremdheit der Bibel unangetastet lassen. Die Übersetzung fußt auf philologischer Genauigkeit, zugleich strebt sie auf hohem Sprachniveau nach Schönheit der Sprache. Alle Bibeltexte im Ökumenischen Heiligenlexikon sind aus der Zürcher Bibel zitiert, bislang nach der Ausgabe von 1931 - wir stellen nach und nach um. Sie können die Zürcher Bibel   bei amazon bestellen.
10. Juli • Papst Benedikt XVI. hat die Regeln für lateinische Messfeiern nach altem Ritus gelockert. Der Papsterlass aus eigenem Antrieb, Motu proprio lässt den Einsatz des alten Messbuchs Missale Romanum von 1962 zu. Der Papst würdigte in dem mit Spannung erwarteten Schreiben die alte Liturgie, die in allen Jahrhunderten viele Heilige angespornt und viele Völker in der Gottesverehrung gestärkt habe. Papst Pius V. habe auf Veranlassung des Tridentinischen Konzils den ganzen Kult der Kirche erneuert. Das 2. Vatikanische Konzil habe die Liturgie erneut reformieren und den Erfordernissen der modernen Zeit anpassen wollen, aber alte und neue Messe seien zwei Anwendungsformen des einen Römischen Ritus.
8. Juli • Das ist doch eine tröstliche Erkenntnis für alle Tippfehler-Produzenten: Afugrnud enier Sduite ist die Rienhnelfoge der Bcuhtsbaen in eniem Wrot eagl, enizg Wcihitg ist der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen. (Gefunden im Kroatien-Forum)
16. Juni • Jahrelang war die Heiligenfigur an der Brücke über die Traun in Marchtrenk in Oberösterreich, die seit je her der Bevölkerung unter dem Namen Heiliger Nepomuk bekannt ist, durch Abgase, Umwelteinflüsse und Graffitis unkenntlich. Nun wurde das Kulturgut gereinigt, damit es in neuem Glanz erstrahle - die Aktion stiftete aber reichlich Verwirrung: im Zuge der Sanierung kam die Inschrift Hl. Florian auf dem Sockel unter der Statue zum Vorschein. Für mich bleibt es der Heilige Nepomuk, sagte Hansjörg Muckenhuber vom Stadtamt Marchtrenk und schließt sich damit der Meinung des Großteils der Gemeindebewohner an.

• Update: August Hermann Werner
• Update: Eustachius
• Update: Girolamo Savonarola
• Update: Heinrich Seuse
• Update: Islav von Skalholt
• Update: Märtyrer von Scili
• Update: Sabas von Serbien, Salonius von Genf, Samson, Saturninus von Toulouse, Scholastika, Sebald von Trier, Sebaldus von Nürnberg, Sebastian, Sergius I., Sergius von Radonezh, Servatius, Servatius, Severin von Köln, Severin von Norikum, Severus von Ravenna, Sigfried von Växsjö, Sigibert III. von Austrasien, Sigismund von Burgund, Silverius, Silvester I., Simbert von Augsburg, Simeon von Trier, Simon Stock, Simon von Trient, Simplicianus von Mailand, Simplicius, Siricius, Sixtus II., Sixtus III., Sola, Stanislaus von Krakau, Stephan I. von Ungarn

3. Juni • Papst Benedikt XVI. empfing am 1. Juni den Präfekten der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, Kardinal José Saraiva Martins. Die nächsten Heiligen sind die selige Alphonsa von der Unbefleckten Empfängnis aus der Kongregation der der Drittordensklarissen aus dem indischen Bundesstaat Kerala und eine ecuadorianische Laiin, die selige Narcisa de Jesús Martillo Morán. Außerdem wurde die Seligsprechung von 320 Dienerinnen und Dienern der Kirche angekündigt: Zu den künftigen Seligen gehören
- der japanische Jesuitenpater Kibe Kasui zusammen mit 187 Gefährten, die im 17. Jahrhundert das Martyrium erlitten;
- der Augustiner Avellino Rodriguez Alonso und 97 Brüder desselben Ordens sowie sechs WeltpriesterWeltpriester - oder auch Diözesanpriester - sind in der römisch-katholischen Kirche alle Priester, die keinem Orden angehören., die im Jahr 1936 während des spanischen Bürgerkriegs getötet wurden;
Emmanuela vom Herzen Jesu Arriola Uranga, die zusammen mit 22 Schwestern des Istituto delle Ancelle Adoratrici del Santissimo Sacramento e della Carità das Martyrium erlitten hat;
- der österreichische Bauer Franz Jägerstätter, dessen Martyrium durch die Nationalsozialisten bestätigt wurde;
- der italienische Priester, Philosoph und Theologe sowie Gründer des Rosminianer-Ordens, Antonio Rosmini (1797-1855);
- die deutsche Ordensfrau Maria Fidelis Weiss.

• neu: Ollegarius, Kentigern (Mungho)
• Update: Maria von Ägypten, Martha von Bethanien, Martialis, Martin I., Martinus von Braga, Martin von Tours, Matthias, Mathilde, Mauritius, Maurus von Subiaco, Maximianus von Ravenna, Maximus, der Bekenner, Mechthild von Hackeborn, Mechthild von Helfta, Medardus, Meinhard von Hersfeld, Meinwerk von Paderborn, Melania, die Jüngere, Melania von Rom, Meletios von Antiochia, Methodius von Konstantinopel, Monika, Odilo von Cluny, Odo von Cluny, Olaf von Norwegen, Olaus Petri, Olympia, Osmund, Oswald, Oswald von Worcester, Otmar von St. Gallen, Otto der Große, Otto von Bamberg, Otto von Freising, Quintinius (Quentin), Quirinus von Malmedy, Quirinus von Rom (von Neuss), Quirinus von Siscia, Quirinus von Tegernsee, Sabas von Mar Saba

12. Mai • Seit kurzem betreibt Silvia Ohse aus Pressig ihre Website   Himmelsfreunde.de, auf der sie einen Heiligen-Newsletter anbietet, der täglich per Mail zu den Bestellern kommt und eine/n Heilige/n vorstellt; als Quelle dient vornehmlich Schauber/Schindler: Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf.

• neu: Maria von der heiligen Cäcilia von Rom (Dina) Bélanger
• neu: Victoria Rasoamanarivo

3. Mai Playmobil • Markus Bomhard ist Pfarrer in Eschborn-Niederhöchstadt und hat ein besonderes Hobby zum didaktischen Zweck: Er gestaltet biblische Dioramen mit Playmobil-Figuren. Sein Traum ist es, Menschen auf diesen spielerische Weise von Gottes großer und großartiger Liebe zu erzählen:   http://www.playmo-bibel.de.

• Update: Aedan von Ferns, Cyriaca von Nicomedien, Cyrill von Alexandria, Cyrill von Jerusalem, Cyrillus von Saloniki, Judas Cyriacus, Kanut von Dänemark, Kevin von Wicklow, Kilian, Knud Lavard, Koloman, Kolumban der Jüngere, Konrad I von Salzburg, Konstantia, Kosmas, Kunibert von Köln, Kunigunde von Luxemburg, Maginold, Majolus von Cluny, Makarius der Ägypter, Makarios von Alexandria, Malachia von Armagh, Manegold von Obermarchtal, Marcellinus, Marcus I., Margareta von Cortona, Margareta von Ungarn, Margareta von Antiochien, Margareta von Schottland, Margareta von Ypern, Maria von Oignies, Maria von Aegypten, Markulf von Nanteuil, Maximus von Jerusalem

22. April • neu: Karel vom heiligen Andreas (Johannes Andreas) Houben
• neu: Antonio von der heiligen Anna (Frei) Galvão de Franca
• neu: Julio Alvarez Mendoza
• Update: Arnold von Arnoldsweiler
• Update: Bartholomäus Ziegenbalg
8. April Auferstehung - Glasikone von Gerlinde Bruckbauer • Mit der von unserer Leserin Gerlinde Bruckbauer aus A-6341 Ebbs - E-Mail - gemalten Glasikone des auferstehenden Christus grüßen wir Sie zum Osterfest!

• Update: Johanna von Orléans

2. April Santo subito • Das Verfahren zur Seligsprechung für Papst Johannes Paul II. ist nach dem Abschluss der Untersuchungen auf Diözesanebene nun in die zweite Phase eingetreten. Roms Kardinalvikar Camillo Ruini hat heute die Unterlagen in der Basilika San Giovanni in Laterano an die Selig- und Heiligsprechungskongregation des Vatikan übergeben. Deren Aufgabe ist es, die Dokumente und Zeugenaussagen zu prüfen, dann entscheidet Papst Benedikt XVI. endgültig über die Seligsprechung.
Aus einer Anzahl von vielen eingereichten Wunderberichten wählte die Kirchenkommission der Diözese Krakau das an 46 Jahre alten Nonne im Orden der Kleinen Schwestern der katholischen Mutterschaft aus Paris, Marie-Simon-Pierre, als den überzeugendsten aus. Noch vor zwei Jahren litt sie an Parkinson - der Krankheit, die auch den verstorbenen Papst immer mehr zeichnete. Marie-Simon-Pierre war so krank, dass sie kaum einen Stift halten konnte. Dann, nachdem sie den Namen des Papstes unter größter Mühe auf ein Blatt Papier schrieb und zu ihm betete, kam im Juni 2005 die plötzliche Heilung: schnell, vollständig und wissenschaftlich unerklärlich.
1. April • Update: Hedwig von Schlesien, Hedwig von Polen, Heinrich Zdik, Heinrich von Uppsala, Heinrich II., Hemma von Gurk, Hemma, Heribert von Köln, Hermann I. von Baden, Hermann der Lahme, Hieronymus, Hieronymus von Prag, Hilarion von Gaza, Hilarius, Hilarius von Poitiers, Hilda von Whitby, Hildebold von Köln, Hildegrim, Hippolytus, Hippolyt von Rom, Honoratus von Arles, Honoratus von Canterbury, Hormisdas, Hubertus von Lüttich, Homobonus von Cremona, Hugo von Bonnevaux, Hugo von Cluny, Hugo von Grenoble, Hugo von Rouen, Hugo von Lincoln, Hugo von St-Viktor, Humbert von Savoyen, Hyazinthus von Polen, Karl von Blois, Karl I. von Flandern, Kasimir von Polen, Karlmann, Katharina von Alexandria, Katharina von Bologna, Katharina von Genua, Katharina von Schweden, Katharina von Siena
18. März • Update: Donatus von Arezzo, Donatus von Besançon, Dorothea, Dorothea von Montau, Dunstan von Canterbury, Felix III., Felix IV., Felix von Gerona, Felix von Nola, Felix von Como, Ferdinand III., Finan von Lindisfarne, Flavian von Antiochien, Flavian von Konstantinopel, Florian, Foillan, Folkwin, Franz von Paola, Franziska von Amboise, Franziska von Rom, Fridolin von Säckingen, Friedrich der Weise, Fronto von Périgueux, Frowin, Fulbert von Chartres, Hadrian III., Hadrian von Canterbury, Haimo von Halberstadt, Halvard, Harald Blaatand, Hartmann von Brixen, Hartwig von Salzburg, Hathumar von Paderborn, Hrabanus Maurus, Vinzenz Ferrer
• Update: Patrick von Irland
• neu: William Hunter
11. März • Update: Bruno von Asti, Bruno der Kartäuser, Brynolf Altgotsson, Dagobert II., Damasus I., Daniel Stylitis, David von Augsburg, David von Menevia, David von Thessaloniki, David von Westeras, Demetrios von Saloniki, Deusdedit, Deusdedit von Montecassino, Didactus von Alcala, Didactus von Azevedo, Dietrich von Metz, Dietrich von Naumburg, Dionysios Areopagites, Dionysius von Paris, Dionysius von Mailand, Dominikus von Silos, Dominikus von Foligno, Donatus von Arezzo
4. März • Update: Bernhardin von Feltre, Bernhardin von Siena, Bernhard von Aosta, Bernhard von Hildesheim, Bernhard von Clairvaux, Bernhard von Tiron, Bernhard Tolomeo, Bernulf von Utrecht, Bernward von Hildesheim, Bertharius, Berthold von Regensburg, Blanca (Blanche), Bona von Pisa, Bonifatius (Winfried), Bonifatius I., Bonifatius IV., Boris, Botulph, Brendan (Brandan), Brieuc, Brigida von Kildare, Brun von Köln, Bonifatius (Brun) von Querfurt

Papst Benedikt XVI. gibt es jetzt live im Web. Jeden Mittwoch um 10.30 Uhr gibt Papst Benedikt XVI. den Rompilgern die Möglichkeit ihn zu treffen. Jetzt   können auch Sie dabei sein - und das live! Der katholische TV-Sender k-tv überträgt die Papst-Audienzen jeweils live. Dies gilt auch für die sonntäglichen Angelus-Gebete des Papstes. Zu anderen Zeiten sehen Sie hier das normale Programm von k-tv.

24. Februar Papst Benedikt XVI. wird bei seiner Brasilienreise am 11. Mai in Sao Paulo den einheimischen Franziskaner-Pater Antonio von der heiligen Anna (Frei) Galvão de França heilig sprechen. Am 3. Juni trifft diese Ehre im Vatikan den polnischen Franziskaner Simon von Lipnica und den maltekischen Ordensgründer Giorgio Preca (1880 - 1962). Künftige Heilige sind außerdem der niederländische Passionisten-Pater Johannes Andreas Houben und die französische Ordensgründerin Anna Maria Eugenia von Jesus Milleret de Brou; ein Termin wurde für diese beiden noch nicht genannt.

• Update: Barbara, Bartholomäus, Basilius von Ankara, Basilius der Große, Bavo von Gent, Beatrix von Aa, Begga, Bela IV., Benedikt Biscop (Baducing), Benedikt II., Benedikt von Aniane, Benedikt von Nursia, Benignus, Benno II von Osnabrueck

• Update: Glossar: Investiturstreit
• Update: Helena
• Update: Birgitta von Schweden
• Update: Katharina von Schweden

21. Februar • Update: Abbo von Fleury, Acca von Hexham, Adalbert von Prag, Alban von Mainz, Aldric, Alexander VI., Alexius von Edessa, Alle Seelen, Altmann von Passau, Amandus von Maastricht, Ambrosius von Mailand, Amphilochius von Ikonium, Anastasius von Antiochia, Anastasius I., Anastasius vom Sinai, Andreas, Andreas von Kreta, Angelikus von Fiesole, Anno von Köln, Ansbald von Prüm, Anselm von Canterbury, Ansgar, Answer von Ratzeburg, Antonius der Große, Antonius von Padua, Apollinaris von Ravenna, Arbogast von Strassburg, Arialdo, Arno von Salzburg, Arnold von Arnoldsweiler, Amatus von Remiremont, Arnulf von Metz, Arsenius der Große, Athanasios von Alexandria, Atto von Pistoia, Augustinus von Canterbury, Aurelianus, Ava, Avitus von Vienne
18. Februar • neu: Das Bild des Dominikus in Soriano
• Update: Valentin von Terni
• Update: Widukind (Wittekind)
• neu: OeHL_und_Wikipedia.html
11. Februar • Update: Pius X.
• neu: Marthe Robin
• neu: Giovanni Battista Scalabrini
• neu: der Heiligenkalender der Armenischen Kirche für das ganze Jahr und die armenischen Gedenktage bei den entsprechenden Heiligen
4. Februar Wir haben die Umstellung von Technik und Erscheinungsbild sowie die Ergänzung mit vielen Bildern abgeschlossen - nach fast einem Jahr Arbeit. Dazu gehörte auch die sorgfältige Validierung unserer Seiten und die weitestgehende Umstellung auf Steuerung des Aussehens durch Stylesheets mit relativen Größen im Sinne der Barrierefreiheit unserer Seiten sowie zum selben Zweck die Möglichkeit zur Wahl einer Darstellung der Seiten mit großer Schrift. Das war nicht immer einfach und veranlasst uns, noch einmal deutliche Werbung zu machen für einen standardkonformen, modernen Browser:

48% unserer Besucher benützen noch immer den Internet-Explorer 6, der leider vieles falsch darstellt - einen Eindruck davon gibt es auf der   Internetseite von Ralph G. Schulz, der sich für Barrierefreiheit im Internet einsetzt. Leider zeigt auch der IE 7, den immerhin schon 19% unserer Leser nutzen, noch manche Schwäche und ist nicht standardkonform. Immerhin 27% unserer Besucher benutzen einen Mozilla-Browser. Deshalb unsere Werbung für Firefox!

• Update: Marcellus I.

29. Januar Auch das Bistum Würzburg holt sich jetzt seit einiger Zeit für sein   Kalenderblatt täglich die Informationen von uns.
25. Januar Glaubt man vatikanischen Quellen, so könnte Papst Johannes Paul II. in Kürze seliggesprochen werden. Die Times Online berichtet, der Heilige Stuhl stehe kurz davor , Johannes Paul II. seligzusprechen. Drei medizinisch nicht erklärbare Heilungen seien dokumentiert. Kurz nach dem Tod von Johannes Paul II. wurde eine französische Ordensfrau geheilt, die an Morbus Parkinson litt. Im November 2006 wurde eine weitere Heilung bekannt: Ein junger Italiener soll auf die Fürsprache von Papst Johannes Paul II. von Lungenkrebs geheilt worden sein, gab der Erzbischof von Salerno, Gerardo Pierro, zu Allerheiligen bekannt. Die Untersuchungen zu den Heilungen sollen bis April abgeschlossen sein, wird der Vikar der Diözese Rom, Kardinal Camillo Ruini, in Zeitungsberichten zitiert. Eine offizielle Ankündigung wird für den 2. April, dem zweiten Todestag von Johannes Paul II., erwartet.
Kardinal José Saraiva Martins, der Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, sagte gegenüber Rome Reports, der diözesane Teil des Seligsprechungsverfahrens sei kurz vor dem Abschluss. Die Times zitiert vatikanische Quellen, wonach die Seligsprechung innerhalb der nächsten 18 Monate erfolgen soll.
14. Januar 2007    Seit der technischen Umstellung im April haben wir auch an der Erneuerung unseres Erscheinungsbildes gearbeitet und in diesem Zuge rund 1000 Abbildungen zusätzlich ins Ökumenische Heiligenlexikon aufgenommen. Dieser Kraftakt ist nun weitestgehend abgeschlossen. Natürlich sind wir wieder interessiert an Ihrer Kritik, Ihren Kommentaren und Anregungen - bitte per E-Mail an .

• Update: Konstantin von Orval


Unser älteres Redaktionslog finden Sie hier.


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.06.2020
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.